Facebook Pixel

Fahrberichte

McLaren Sport Series

Mittwoch, 15. Feb. 2017

McLaren’s Einsteigerserie, genannt „Sport Series“, besteht aus drei Fahrzeugen. Das günstigste Modell, 540C, kostet glatte 160.000€ und wurde im selben Jahr wie der größere Bruder, der 570S, vorgestellt. Dieser bietet noch mehr Leistung. Die Autos aus der Serie sind übrigens die ersten McLaren mit Schminkspiegel und Handschuhfach.

Der jüngste Bruder, 570GT, legt in Sachen Alltagstauglichkeit nochmals eine Schippe drauf.

Im Vergleich zum 570 S soll man zudem auch entspannter ankommen. Dies liegt unter anderem an reduzierten Federraten an Front- und Hinterachse. Der 570 GT ist insgesamt komfortabler und weniger auf Rennstrecke getrimmt als der 570 S. Trotzdem bietet er die selbe Höchstgeschwindigkeit und Leistung wie sein sportlicherer Bruder. Mit 328km/h Spitze und 570PS lässt er das Herz sportlicher Fahrer höherschlagen. In Sachen Beschleunigung ist er jedoch 0,2s langsamer als die S-Variante.

Rotes Leder soweit das Auge reicht und Zierelemente aus Kohlefaser. Wie auch bei den Geschwistern lassen sich über die Regler und Knöpfe in der Mitte unter anderem das Verhalten der Lenkung und des Antriebs regeln.

Der 570GT hat serienmäßig acht Lautsprecher. Optional steht eine Anlage von Bowers & Wilkins mit 12 Lautsprechern und satten 1280W zur Verfügung. Mit all dem Komfort, den der Brite bietet, wird er eine echte Konkurrenz für den Porsche 911 Turbo.

Am Ende gewinnt der 540C in Sachen Preis / Leistung,

der 570S in puncto Sportlichkeit

und der 570GT im Hinblick auf die Alltagstauglichkeit.