Facebook Pixel

Fahrberichte

Hyundai i30 mit üppiger Grundausstattung

Mittwoch, 25. Jan. 2017

Hyundai bringt den neuen i30 auf den Markt und überzeugt schon mit der üppigen Grundausstattung. Für den Einstiegspreis von 17.450€ erhält man bereits einen Tempomat, eine Klimaanlage, einen Aktiven Spurhalteassistent und eine City Notbremsfunktion. Zusätzlich ist die dynamische Stabilitätskontrolle VSM an Board, die bei Instabilität sogar auf die elektrische Servo-Lenkung zugreifen kann.

Markus Schrick dazu:

„Wir sind bei der Sicherheit auf einem Stand der Klassenbester in diesem Segment ist. Wir sind bei der Konnektivität mittlerweile ganz vorne, haben ganz große Sprünge nach vorne gemacht. Wir wollen – unsere Zielgruppe ind er Vergangenheit war etwas älter – jetzt wollen wir die jüngeren auch mitnehmen. Konnektivität, Sicherheit, Komfort. Für jeden ist das richtige dabei.“

Auch mit dem frischen Design kann Hyundai die jungen Kunden begeistern. Design ist bei Hyundai sogar Kaufgrund Nummer 1. Die Koreaner sind der einzige Hersteller, der seinen Stahl selber produziert. Im neuen i30 wurde der Anteil von hochfesten Stählen um 53% gesteigert für mehr Sicherheit und Fahrdynamik.

„Nicht mal ein halbes Jahr später erwarten wir den Kombi und danach wird es spannend. Es wird kein Coupe bei Hyundai mehr geben in diesem Segment sondern es wird ein Fastback geben. Also die berühmte Mischung zwischen Kombi und Fünftürer und da freuen wir uns besonders drauf denn wir meinen da werden wir nochmal einen großen Schwung von zusätzlichen Kunden bekommen und auch richtig zusätzliches Volumen erreichen.“

Die Top Ausstattung mit dem neu entwickelten 140 PS starken Benzinmotor und 7Gang Doppelkupplungsautomatik schlägt mit 28.350 € zu Buche. Die Bestuhlung komplett in Leder kostet noch einmal 1.450€ mehr. Die Zwei-Zonen Klima-Automatik ist bereits ab der Style Ausstattung Serie.

Der Kofferraum fasst knapp unter 400 Litern.