Messeberichte

Toyota Autosalon Paris 2016

Samstag, 1. Okt. 2016

Toyota nutzt den Pariser Autosalon 2016 vor allem um seine Motorsport-Bemühungen zu zeigen, allem voran die Rückkehr zur World Rally Championship 2017. 5000 Testkilometer absolvierte der Yaris WRC bereits innerhalb von neun Monaten. Teamchef ist niemand geringerer als Tommi Mäkinen, seineszeichens selbst vierfacher Rally Weltmeister. Toyotas Bemühungen ein wettbewerbsfähiges Auto zu präsentieren werden durch ein zweites Testauto und das stetig wachsende Team unterstrichen.

Das Highlight auf dem diesjährigen Stand von Toyota ist das SUV-Coupé C-HR. Dieser besticht vor allem durch sein auffallendes Design. Die Dachlinie erinnert eher an ein Coupé, während der Wagen insgesamt eher bullig, wie ein SUV erscheint.

Vor 2 Jahren wurde der C-HR bereits als Studie vorgestellt, jetzt ist er serienreif und trotzdem nah an der ursprünglichen Studie geblieben.

Das Brennstoffzellen-Fahrzeug FCV Plus soll gleich drei Funktionen besitzen. Er erzeugt erst einmal normal fuer diese Fahrzeuggqattung Elektrizität aus Wasserstoff, um sich selbst anzutreiben. 

Zusätzlich aber kann er auch andere Fahrzeuge in beispielsweise lokalen Stromnetzen mit der elektrischen Energie versorgen; die er an Board gespeichert hat. Darüber hinaus lässt sich zusätzlich die Brenstoffzelle ausbauen und anderweitig zur Stromerzeugung nutzen. 

Somit soll der Toyota FCV Plus nicht nur Energieverbraucher sondern auch gleichzeitig Energieerzeuger werden.