Facebook Pixel

Messeberichte

OPEL IAA NUTZFAHRZEUGE 2016

Donnerstag, 22. Sep. 2016

Opel startet mit der Premiere des Vivaro Sport in die IAA Nutzfahrzeuge 2016. Der Hersteller bietet den Vivaro Sport als Kombi, Kastenwagen und Doppelkabine in zwei Fahrzeuglängen an.

Opel startet mit der Premiere des Vivaro Sport in die IAA Nutzfahrzeuge 2016.

Der Hersteller bietet den Vivaro Sport als Kombi, Kastenwagen und Doppelkabine in zwei Fahrzeuglaengen an.

Opel konzentriert sich auf “leichte Nutzfahrzeuge” Die drei Produktgruppen heissen Vivaro, Combo und Movano.

O-Ton Peter Christian Kuespert

“Light commercial vehicles, wie man neudeutsch so schön sagt, also die leichten Nutzfahrzeuge sind mit den Komponenten Combo, Vivaro, Movano ein ganz integraler Bestandteil, wir wollen da auf mehr als 150000 Einheiten wachsen.”

Der grosse Bruder des Vivaro, der Opel Movano, bietet mit insgesant 188 Karosserie – und Ausstattungsvarianten eines der breitesten Spektren auf dem Markt der leichten Nutzfahrzeuge.

Dank seiner flexiblen Plattformkonstruktion ist der Movano mit Front-Heck und Allradantrieb erhaeltlich

O-Ton Peter Christian Kuespert

“Also im Moment sind wir sehr glücklich in dem Segment in dem wir sind mit unseren drei Kernbaureihen, mit dem Combo, mit dem Vivaro und dem Movano. Dort wollen wir wachsen, dort wollen wir auch noch weitere Varianten anbieten und das ist im Moment mal unser Plan.”

Auch das kleinste Mitglied der Opel-Nutzfahrzeugfamilie, der Combo, bietet eine grosse Modellvielfalt. Die Auswahl umfasst zwei Karosseriegrundformate mit kurzem und langen Radstand. Beide kann man als Kastenwagen oder als Personenwagen ordern – mit 5 oder 7 Sitzen.