Messeberichte

ZF auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

Donnerstag, 22. Sep. 2016

Sensation am Stand von ZF Friedrichshafen auf der IAA Nutzfahrzeuge. ZF-Vorstand Sommer holt den Chef von Haldex auf die Bühne. Brisant, denn sowohl ZF als auch der Bremsenhersteller Knorr haben Interesse an der Übernahme des Bremsenspezialisten.

Es ist die Sensation am Stand von ZF Friedrichshafen auf der IAA Nutzfahrzeuge. ZF-Vorstand Stefan Sommer holt bei der Pressekonferenz den Chef von Haldex auf die Bühne. Die Brisanz dieses Get-together: sowohl ZF als auch der Bremsenhersteller Knorr haben großes Interesse an der Übernahme des schwedischen Bremsenspezialisten.

Das einträchtige Miteinander von Stefan Sommer und Bo Annvik kann als Zeichen gesehen werden.

120 schwedische Kronen pro Aktie hat das Technologiekonzern vom Bodensee für die Übernahme von Haldex geboten. Weniger als die Konkurrenz von Knorrbremse.

ZF könnte damit das gesamte Produktportfolio in Punkto autonomes Fahren vom Sehen mit Sensoren über Denken mit der passenden Software bis hin zum handeln durch Bremse und Lenkung. Aber letztendlich entscheiden die Aktionäre von Haldex. Im Oktober wird Klarheit herrschen.