Facebook Pixel

Fahrberichte

Hyundai i20 Dreizylinder

Donnerstag, 11. Aug. 2016

Sprit- und damit Geldsparen ist in allen Altersgruppen ein großes Thema, aber eine lahme Ente will trotzdem niemand, deshalb testet Andre zunächst die Dynamik des neuen Motors

Kleinwagen wie der i20 von Hyundai sind beliebt bei jungen und älteren Menschen, die sich ein verbrauchs- und kostengünstiges Fortbewegungsmittel wünschen. Jetzt haben die Koreaner die Motorenpalette des i20 um einen neuen sparsamen Dreizylinder erweitert. Andre Zimmermann testet den Hyundai mit dem neuen Triebwerk im Stadtverkehr und begibt sich auf Spurensuche: Ist der i20 bei Design und Ausstattung eher ein Fahrzeug für das junge Publikum oder für die ältere Generation?

Sprit- und damit Geldsparen ist in beiden Altersgruppen ein großes Thema, aber eine lahme Ente will trotzdem niemand. Deshalb testet Andre zunächst die Dynamik des neuen Motors. Der blue 1.0-Liter-T-GDI-Motor leistet 74 kW und beschleunigt den Kleinwagen bis auf 188 km/h. Im Schnitt soll er nur 4,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer verbrauchen.

Von außen ist der i20 modern gestaltet. Der Hexagonalgrill dominiert die Front.

Das Tagfahrlicht in Milchglasoptik verleiht dem Auto einen aggressiveren Blick. Das Design Highlight ist die hochglanzschwarze C-Säule. Sie soll das Äußere so wirken lassen, als schwebe das Dach. Auch am Heck bestimmt Sportlichkeit das Design.

Optisch ansprechend sind die Anzeigen im Armaturenbrett mit einem mittleren Display für zusätzliche Informationen. Über Tasten am Lenkrad lassen sich bequem und modern verschiedene Einstellungen vornehmen.

In Deutschland ist der i20 bereits ab einem Einstiegspreis von 12.100 Euro erhältlich.