Facebook Pixel

Fahrberichte

BMW 2er Active Tourer

Montag, 8. Aug. 2016

„Probieren geht über studieren“. Der erste Familien-Van der Bayern wird sich anstrengen müssen, um unseren Tester zu überzeugen.

„Seit Generationen, ja sogar seit Jahrtausenden, gefühlt jedenfalls, war eine wichtige Regel in Stein gemeißelt: BMW hat Heckantrieb. Mit dem zweier Active Tourer bricht man nun erstmals mit dieser goldenen Tradition und es gibt ihn hauptsächlich mit Frontantrieb. Auf Wunsch gibt es ihn allerdings auch mit dem Allradantrieb xDrive, der beruhigt dann nicht nur etwas das Gewissen und das Ego, weil man will ja schließlich kein frontangetriebenen BMW fahren, sondern sorgt auch für deutlich besseres Fahrverhalten.“

Der von uns getestete Benziner ist der stärkste der Modellreihe und leistet mit seinen vier Zylindern 170 kW, die über den Allradantrieb xDrive auf die Strasse gebracht werden. Mit dem 8-Gang Steptronic Getriebe ist der Sprint von Null auf 100 Km/h in 6,3 Sekunden möglich und der Verbrauch soll bei 6,5 Litern Benzin auf 100 Kilometer liegen.

„Der Materialmix im 2er Active Tourer der gefällt mir gut. Hier oben aufgeschäumter Kunststoff, dann hier Lederbezug vorne am Armaturenbrett und hier dieses edle Holz an der Tür, das sieht schon schick aus.“

Der größte Trumpf des BMW zweier Active Tourer ist allerdings sein Raumangebot. Der Kofferraum fasst 468 Liter und ist erweiterbar auf 1510. Das ist genug um auch die Spielsachen der Kinder zu verstauen. Schon von außen überzeugt der BMW zweier Active Tourer mit seinen kompakten Abmessungen und seinem dynamischen Design. Die Botschaft des Fahrzeugs ist klar: dieser Wagen soll aktiven Menschen immer und überall zur Seite stehen.

Für den von uns getesteten Active Tourer zahlt man 40 000 Euro in Deutschland. Ein stolzer Preis für einen nicht ganz so typischen BMW.