Facebook Pixel

Fahrberichte

BMW X4 und X3

Freitag, 5. Aug. 2016

Wir testen den X4 xDrive35i mit 225 kW Leistung. Wie im X3 generiert der Reihen-Sechszylinder auch im X4 aus drei Litern Hubraum ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Geschaltet wird egal ob X3 oder X4 - per 8-Gang-Automatikgetriebe.

Beim kombinierten Verbrauch gibt BMW für den getesteten Motor bei beiden SUV-Varianten mit 8,3 Litern auf 100 Kilometer identische Werte an.

Technisch sind der BMW X3 und der X4 also eng miteinander verwandt. Doch während der X3, den BMW 2003 auf den Markt gebracht hat, den klassisch-kantigen Formen eines SUV folgt, haben die Bayern 2014 mit dem X4 eine neue Design-Philosophie, die des Sports Activity Coupés, erfunden. Die Dachlinie erreicht ihren höchsten Punkt über dem Fahrer und fällt dann sanft ab, bis zum Ende der Heckklappe.

Beim Kofferraum hat dabei der X3 die Nase vorn. 50 beziehungsweise 200 Liter bei umgeklappten Sitzen mehr passen in den klassischen SUV.

Alle X4 Modelle sind mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive mit serienmäßiger Performance Control ausgestattet. . Damit werden die Antriebskräfte individuell und stufenlos zwischen linkem und rechtem Hinterrad verteilt. Das verbessert sowohl Traktion als auch Einlenkverhalten.

Während es den X3 in der günstigsten Version schon ab 38.000 Euro in Deutschland gibt, kostet die Basisversion des X4 –allerdings auch mit stärkerem Motor – rund 8.400 Euro mehr.