Facebook Pixel

Messeberichte

Mercedes auf der Auto China 2016 in Peking

Dienstag, 26. Apr. 2016

Schon im Vorfeld der Auto China in Peking zeigt Mercedes zum ersten Mal sein neuestes Produkt für den einheimischen Markt. Umrahmt von einer Show aus Akrobatik, Musik und Tanz fährt die Langversion der neuen E-Klasse auf die Bühne.

„Wir sind davon überzeugt, dass genau wie wir mit der S-Klasse in ihrem Segment eine herausragende und alleinstehende Position einnehmen, auch hier mit der E-Klasse dieses erreichen wegen ihrer fortschrittlichen Technologie, aber auch wegen des Komforts und den Annehmlichkeiten, die wir den Passagieren bieten, vor allem auf den Rücksitzen.“

Mit einem um 140 auf 3.079 mm verlängerten Radstand steigt die Außenlänge auf über 5 Meter. Im Fond des Fünfsitzers sollen den Fahrgästen dadurch 134 Millimeter mehr Beinfreiheit zur Verfügung stehen. Gebaut wird die Langversion der neuen E-Klasse hier in China und ist auch nur hier zu haben.

Eine weitere Premiere in der chinesischen Hauptstadt zeigt Mercedes in Form des neuen GLC SPORT SUV.

„SUVs sind weltweit oder zumindest hier in China der Renner. Wir haben weltweit ein Wachstum von 50 Prozent gehabt. Das trifft auch auf China zu. Wir sehen überall die Aufteilung der Kunden in einem traditionellen SUV zu sitzen und in einem Lifestyle SUV. Das Coupé zieht da natürlich die Lifestyle Kunden an.

Von ganz groß nach ganz klein, das zeigt die Mercedes Tochter Smart mit ihren kleinen Rennern. Weltpremiere für den den smart Brabus, eine besonders sportiche Version des kleinen Stadtflitzers.

„Das ist sehr wichtig für uns, denn wir haben damit die Topversion unserer fantastischen Smarts. Es ist das sportlichteste, es hat eine tolle Performance. Es wird sicher viele neue Smart Fans anziehen.“

Die neuen Brabus Smarts haben mehr Power unter Haube. 109 Pferdestärken beschleunigen den Zweisitzer in 9,5 Sekunden von Null auf 100. Der Viersitzer kann bis 180 Kilometer pro Stunde schnell sein.