Facebook Pixel

Herstellerberichte

Porsche Ausstellung Berlin

Freitag, 1. Apr. 2016

Sportwagen aus Zuffenhausen haben schon immer Autofahrerherzen höher schlagen lassen. Nicht nur wegen des Sounds und der Form sondern auch wegen der Technik, die schon früh zukunftsweisend war. Diesem Thema widmet sich jetzt die Ausstellung“ The Future of performance“ im VW Group Forum in Berlin.

Achim Stejskal, Leiter der Porsche-Ausstellung

„Der Titel ‚Future Of Performance‘ beinhaltet sämtliche Facetten unserer Marke. So beginnen wir unsere Ausstellung mit unserem 550 Spyder der als Genpool für den Sportwagen von Porsche in der Historie steht. Und in der Fortsetzung findet der 918 Spyder seinen Platz der als legitimer Nachfolger dieser Grundidee von Leichtigkeit, Schnelligkeit und dem sogenannten Right Sizing einfach hier seinen Platz findet. Wir zeigen aber nicht nur die Historie sondern unsere aktuelle Produktpalette wie den aktuellsten Elfer und natürlich haben wir den 718 Boxster dabei denn nach Genf hat das Auto noch keiner gesehen und das freut und ganz besonders das wir im Rahmen dieser Ausstellung den Besuchern in Berlin eine Deutschlandpremiere des 718 Boxsters hier bieten können.“

Die neueste Generation des Mittelmotorsportlers ist der erste Porsche mit 4-Zylinder Boxer seit dem 914 in den 70ern.

Achim Stejskal, Leiter der Porsche-Ausstellung

„Den Schluss der Ausstellung bietet der 919 Hybrid, der Siegerwagen aus dem Jahre 2015 und so stellen wir eben die Gesamthaftigkeit der Idee der Future Sportscars hier in Berlin dar.“

Neben 7 Fahrzeugen in der Ausstellung gibt Porsche auch einen Blick unters Blech preis: Dieser Motor ist der aktuell stärkste Porsche-Boxer: Ein 580PS-starkes Turbo-S-Triebwerk .

Weiteres Highlight der Ausstellung: An interaktiven Terminals haben die Besucher die Möglichkeit, interessante Zusatzinformationen zu erfahren oder das zu ihnen passende Modell herauszufinden und vielleicht auch ein Foto damit zu machen– und alles direkt auf einer großen Videowand zu teilen.

Achim Stejskal, Leiter der Porsche-Ausstellung:

„Wir rechnen mal grob geschätzt mit 300.000 Besuchern in diesem Zeitraum von heute bis zum 12. Juno. Aber die Ausstellung ist so gut geworden das ich denke das es durchaus ein paar mehr werden könnten.“

Wer in der Ausstellung Lust bekommt oder immer schon davon geträumt hat, selbst mal Porsche zu fahren, ohne direkt einen kaufen zu wollen, für den ist Porsche Drive das richtige. Hier kann man sich aus der gesamten Produktportfoliop für sein Lieblingsmodell entscheiden und nach erfolgter fachkundiger Einweisung in die besonderheiten der Fahrzeuge Stunden-, Tage- oder Wochenweise die Hauptstadt erkunden.