Fahrberichte

Nissan Pulsar für junge Fahrer

Freitag, 1. Apr. 2016

Autokauf ist gerade für junge Fahrer eine Herausforderung. Wie wäre es denn mit dem Nissan Pulsar? Der bietet in der Kompaktklasse eine jugendliche Alternative zur etablierten Konkurrenz. Einfach mal einsteigen und probesitzen...

Autokauf ist gerade für junge Fahrer eine Herausforderung.

Wie wäre es denn mit dem Nissan Pulsar? Der bietet in der Kompaktklasse eine jugendliche Alternative zur etablierten Konkurrenz.

Einfach mal einsteigen und probesitzen...

Das Cockpit des Pulsar ist nicht überfrachtet mit Knöpfen, und bietet einen einfachen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Aber gefällt er auch Studentin Michelle?

Zeit für eine Probefahrt.

Das Motorenangebot für den Pulsar umfasst 2 Benziner und einen Dieselmotor. Die Leistung reicht von 110 bis 190 PS. Mehr als genug für den Stadtverkehr in Köln.

Alle Motoren sind mit Start-/Stopp-Automatik ausgestattet. Das spart viel Sprit an den ganzen Ampeln in der Innenstadt

Außerdem gibt es ein umfangreiches Paket an Assistenzsystemen, die gerade ungeübten Fahrern helfen, im Verkehr zurechtzukommen.

Der Notbremsassistent hilft, wenn man kurzzeitig abgelenkt ist. Er warnt den Fahrer vor einem drohenden Auffahrunfall und bremst im Zweifel das Fahrzeug ab.

Parkplätze sind in Köln Mangelware. Wenn doch mal einer frei ist, ist dieser meistens recht eng. Hier helfen Kameras, die rund um das Auto angeordnet eine 360-grad-Ansicht erzeugen.

Und auf dem Heimweg über die Autobahn bewahrt der Totwinkelassistent Michelle vor gefährlichen Situationen beim Ausscheren und überholen.

Nach 3 Stunden Fahrt zuhause angekommen, ist es Zeit für Michelle, ein Fazit zu ziehen. Wäre der Nissan Pulsar ein Auto für Sie?