Facebook Pixel

Messeberichte

Lexus auf dem Autosalon Genf 2016

Freitag, 1. Apr. 2016

Lexus zeigt in Genf wie fast jedes Jahr eine scharf gezeichnete Studie. Der LC 500h hebt sich wie gewohnt vom Design der restlichen Autohersteller ab. Auch typisch Lexus ist der Hybrid Antrieb des Concept Car. Der schont natürlich die Umwelt, doch mit 354 PS Systemleistung soll die Sportlichkeit nicht auf der Strecke bleiben. Neu ist eine vierstufige Untersetzung für den E-Motor, die das Ansprechverhalten bei rein elektrischer Fahrt verbessern soll.

Ferry M.M. Franz:

„Da sieht man einfach das Hybrid Spaß machen kann! Hier haben wir ein Fahrzeug, zwei Türen, reinrassiges Coupe mit Fahrleistungen die auch dementsprechend sind. Das heißt Beschleunigung unter Fünf Sekunden von Null auf Hundert. Das heißt das ist so das Hero Model wo jeder glaube ich hinschaut und sagt das ist ein ökologisches Fahezeug das Spaß macht. Und gleichzeitig auch die Wahlmöglichkeit zu einem klassischen Fünf Liter Sauger den wir als Alternative anbieten. Das heißt jeder wird bedient: Der ökologisch denkende aber auch der komplette Petrolhead.“

Im Hybrid sorgt die Kombination aus einem 3,5 Liter V6 Benziner und einem Elektromotor für den Vortrieb.

Noch umweltfreundlicher unterwegs ist man mit dem LF-FC. Möglich macht das im Luxus Coupe mit 4 Türen eine Brennstoffzelle zur Energiegewinnung aus Wasserstoff.

Ferry M.M. Franz:

„Wenn man halt davon spricht das man ein Auto langfristig und vor allen Dingen Energieschonend betreiben möchte, dann ist Wasserstoff einfach durch die Energiedichte die Wasserstoff hat erste Wahl.“

Ein Clou der Studie ist der Allrad-Antrieb. Am Heck gibt es einen E-Motor für die Hinterachse, in den beiden vorderen Radnaben befinden sich Motoren für den Vorderradantrieb.

Ferry M.M. Franz:

„Ich sag mal man muss das einfach sehen. Wasserstoff ist immernoch eine Kostenfrage. Das mag in drei/vier/fünf Jahren anders sein, aber in sofern wenn man bei einem größeren Modell hingeht glaube ich ist die Klientel auch durchaus bereit für was neues in dem Segment auch was zu zahlen, weil man sich ja dann abheben kann und halt auch sagen kann ich bin ökologisch aber gleichzeitig den Comfort von einer großen Limousine genießend. Ich glaube das ist eine hervoragende Kultur und da ist man auch mit Sicherheit bereit ein bisschen mehr zu bezahlen.“

Die Zukunft von Lexus gestaltet sich also sportlich aber trotzdem Umweltfreundlich und Luxuriös.