Facebook Pixel

Messeberichte

Opel GT Concept Car auf dem Genfer Autosalon 2016

Montag, 29. Feb. 2016

Der 86. Genfer Autosalon steht in den Startlöchern. Schon am Vortag der Messe präsentiert Opel ein Highlight: Den zweisitzigen Concept GT.

Karl-Thomas Neumann, Opel Chef

Wir wollten natürlich einen emotionalen Leuchtturm für die Marke Opel wieder schaffen, so wie das der GT damals war. Wir wollen an unsere Geschichte erinnern.

Auch dem alten GT ging ein Konzept voraus, Vor etwas über einem halben Jahrhundert wurde dieses jedoch noch aus Ton gefertigt. Bald darauf kam dann die Serienversion des sportlochen Coupés auf den Markt.

Friedhelm Engler, Opel

Wenn man den Namen GT hört, da ist eine Marke dahinter, da steckt ein Lebensgefühl dahinter. Dieses Lebensgefühl war aus den 70ern und das war sehr erfolgreich. Jeder kann sich jetzt noch daran erinnern. Dieses Lebensgefühl in die heutige Zeit zu übersetzen das war die größte Herausforderung. Ohne jetzt einfach ganz plakativ kleine Details vom alten GT zu nehmen und hier fünftes Modell drauf zu tun und zu sagen: So, das ist der neue GT.

Kleine Monitore ersetzen die Außenspiegel.

Die Seitenscheiben sind voll in die Türen integriert und lassen sich nicht öffnen.

Friedhelm Engler, Opel

Hier das ist natürlich ein bisschen inspiriert, als Hommage an den alten GT, diese negative shape und mit den zwei Konusinstrumenten in der Mitte. Wichtig zu wissen: Dieses Auto kommuniziert mit dem Fahrer und lernt den Fahrer und nicht andersherum. Das heißt der Fahrer muss nicht rausfinden, wie funktioniert das Auto, sondern das Auto reagiert auf mich.

Wir haben hier vorne eine nächste Generation Matrixlicht. Das heißt ich habe kleine LEDs die mir punktuell das Umfeld vor dem Auto ausleuchten und da wo ich Verkehr habe, habe ich natürlich dann eine Ausblendung. Das heißt ich kann immer voll aufgeblendet fahren ohne dass ich jemanden blende, das heißt perfektes Licht.

Die wichtigste Frage: wird das Konzept irgendwann zur Serie?

Karl-Thomas Neumann, Opel Chef

Das Auto könnte man bauen, aber die Entscheidung ob es gebaut wird ist noch nicht gefallen und jetzt schauen wir mal wie die Reaktionen auf der Messe sind.