Facebook Pixel

Messeberichte

Lexus auf der NAIAS 2016

Donnerstag, 14. Jan. 2016

Lexus geht auf der Automesse in Detroit neue Wege und zeigt zur Abwechslung ein Auto ohne jegliche Ambitionen zu alternativen Antriebsformen: Den LC 500, ein 473 PS starker Sportwagen mit 5 Liter V8 und dem ersten 10-Gang-Automatikgetriebe der Welt.

Er ist zweifelsfrei der Hingucker, der Lexus LC 500. Der neue Supersportler aus Japan feiert seine Premiere vor mehreren Hundert Journalisten aus aller Welt. Ort des Geschehens, die NAIAS in Detroit, die North American International Auto Show.

„Detroit ist eine der großen Internationalen Automessen. Und es ist die Messe mit den meisten Journalisten weltweit. Das erlaubt es uns, unsere Nachricht in kürzester Zeit einer weiten öffentlichkeit zugänglich zu machen. Und mit so einem Auto ist das wirklich wichtig für uns.“

Als Lexus im Jahr 2012 an gleicher Stelle auf der Motor Show in Detroit das Konzept-Fahrzeug LF-LC präsentierte, war man gespannt, ob sich das markante Design und die gewagten Proportionen des 2+2 sitzigen Coupés wohl jemals in einem Serienmodell wiederfinden werden. Heute, vier Jahre nach dem Debüt des bahnbrechenden Konzepts, gibt Lexus mit der Vorstellung des LC 500 die Antwort auf diese Frage.

„Wir wollten daraus nie ein Serienfahrzeug machen. Es sollte eine Designstudie sein, die Zeigt wie die Zukunft von Lexus aussieht. Aber die Reaktionen auf das Auto waren so großartig, dass wir es bauen mussten. Wir haben für das Auto eine komplett neue Heckantriebsplattform entwickelt. Das ist die Architektur für all unsere kommenden Luxusmodelle. Niedrigerer Schwerpunkt, ein 10-Gang-Automatikgetriebe mit blitzschnellen Schaltvorgängen, leichte Materialien. Das Auto ist späktakulär und ich kann es kaum erwarten, dass es jeder fahren kann.“

Der Auftritt des LC 500 ist geprägt von seiner athletisch-aerodynamischen Erscheinung, sinnlichen Kurven, emotionalen Formen und einem fließend integrierten Carbon-Dach, das den beindruckend niedrigen, breiten Stand kreiert und dem Coupé eine eindrucksvolle Präsenz verleihen. Auffallend das stromlinienförmige Profil, die stark abfallenden Dachlinie, der lange Radstand mit kurzen Überhängen und die flache Motorhaube.

„Wir haben viel Zeit mit Seinddesigningenieuren verbracht um sicherzustellen, dass der große V8 auch wirklich klingt wie man es von so einem Motor erwartet. Und er klingt großartig!“

Geplant ist, dass der Supersportler zu Beginn des Jahres 2017 auf den Markt kommt.

2020 soll dann der LF-CF auf den Straßen zu sehen sein, Eine Wasserstoff angetriebene Limousine mit der Lexus ein deutliches Signal setzt. Die Japaner sehen in der Brennstoffzelle das Antriebskonzept der Zukunft.

Mit diesen beiden Modellen ist Lexus bestens aufgestellt für die Zukunft, nicht nur in den USA.