Facebook Pixel

Messeberichte

NAIAS 2016 ZF Friedrichshafen AG

Donnerstag, 14. Jan. 2016

Auf der North American International Auto Show präsentieren alle namenhaften Automobilhersteller Neuheiten und Trends des kommenden Jahres. Auch für Zulieferer wie die ZF Friedrichshafen gewinnt die Messe zunehmend an Bedeutung.

Auf der North American International Auto Show präsentieren dieser Tage alle namenhaften Automobilhersteller Neuheiten und Trends des kommenden Jahres.

Auch für Zulieferer wie die ZF Friedrichshafen gewinnt die Messe hier in Detroit zunehmend an Bedeutung.

ZF-Vorstandsvorsitzender

„Es ist für uns immer der Jahresauftakt hier, wo wir unsere Produkte zeigen, wo wir die Stimmung in der Automobil Industrie aufnehmen, und Nord Amerika ist ein ganz wichtiger Markt der Stabil wächst, und wie wir jetzt ins Las Vegas gesehen haben, einer Zweiten Leitmesse hier, setzt auch Impulse auf der Technologieseite, und deswegen sind wir gerne hier. “

Der Messeauftritt von ZF steht ganz im Zeichen der Entwicklung in Richtung autonomes Fahren. Der Zulieferer zeigt Sensorsysteme, intelligente Steuerungen und mechatronische Aktuatoren.

Stefan Sommer, ZF-Vorstandsvorsitzender

„In unserem Kompetenzumfeld denken wir natürlich voraus, gerade im Bereich der Fahrzeugsicherheit, Automatisiertes fahren oder Effizienz, Getriebetechnologie, Emissionsfreies fahren. Entwickeln wir Lösungen die wir dann der Automobil Industrie anbieten, und insofern sind wir natürlich in einigen Bereichen voraus, in anderen folgen wir natürlich ganz klar der Automobilindustrie.“

Ein großes Thema sind die Airbags, welche durch Sensordaten aus Radar und Kamera schon vor einem Crash gezündet werden können.

Solche Pre-Crash-Systeme sind besonders interessant bei einem Seitenaufprall, da es dort nur eine schmale Knautschzone zwischen den Insassen und dem eindringenden Unfallgegner gibt.

Stefan Sommer, ZF-Vorstandsvorsitzender

„Wir gehen in 3 Hauptrichtungen zum einen, einen Kopf Airbag der den Fahrer und Beifahrer im Falle eines Seitenunfalles gegeneinander schützt, aber wir gehen vor allen Dingen auf die Rückbank. Die heutige Airbag Technologie erlaubt es die rückwertigen Passagiere genauso zu schützen wie die Passagiere vorne, und wir wollen aus dem Auto raus, wir wollen die Energie da quasi aus dem Unfall rausnehmen bevor das Auto getroffen wird, bevor der Mensch getroffen wird, und da ist diese Energie zum Automatisierten fahren, denn um das zu tun müssen sie das Umfeld des Fahrzeugs sicher erkennen, um eben den Air Bag zünden zu können. Haben wir das fürs Automatisierte fahren können wir das direkt auch dann für den Air Bag anwenden.“

Mit diesen Innovativen Lösungen bringt ZF Friedrichshafen ein großes Stück mehr Sicherheit auf die Straße.