Facebook Pixel

Fahrberichte

VW auf der CES in Las Vegas 2016

Donnerstag, 7. Jan. 2016

Volkswagen mit einem starken Auftritt bei der CES in Las Vegas. Der deutsche Konzern zeigt wohin die Reise geht. Mit dem E-Golf Touch und dem BUDD-e präsentiert Volkswagen zwei neue Fahrzeuge mit Elektroantrieb.

Volkswagen ist schon am Vorabend der weltgrößten Elektronik Messe zu Gange, zeigt sich mit neuer Stärke und Ausrichtung

Herbert Diess, Markenvorstand Volkswagen:

Eindeutig wohin die Reise geht, umweltbewusster, resourcensparend, sicherer, noch komfortabler und mit innovativer Technik, so möchte Volkswagen die Geschehnisse vergessen machen, die vor allem in den USA für mächtig Wirbel sorgten.

Wie es gehen kann zeigt VW mit dem e-Golf Touch. Mit Zero Emission rollt der neue auf die Bühne. An Bord, der Chef der CES.

Gary Shapiro, CES Chef:

„Autos haben die CES auf die nächste Stufe gehoben. Deswegen bin ich sehr froh, Volkswagen heute hier zu haben.

Mehr Reichweite und innovative Technik im Innern sollen die Elektromobilität noch attraktiver machen. Auf die Straße rollen der neue e-Golf Touch bereits Ende 2016.

Die Weltpremiere BUDD-e zeigt den nächsten Schritt in die Mobilität der Zukunft. Mit seinem neu entwickelten Elektroantrieb sind Reichweiten von bis zu 533 Kilometer möglich. Die Systemgesamtleistung des allradgetriebenen Fahrzeugs liegt bei 317 PS. Die Studie ermöglicht durch die Batterieanordnung im Fahrzeugboden eine völlig neue Innenraumgestaltung, ohne Einschränkungen.

Herbert Diess, Markenvorstand Volkswagen:

Das Fahren im neuen BUDD-e soll zu einem soziallen Happening werden. Dafür sorgt zum Beispiel ein großer Bildschirm im Fond, auf den alle Fahrgäste Inhalte von ihrem Smartphone übertragen können. Auch das Cockpit verfolgt einen ganz neuen Ansatz. Die Inhalte auf den drei großen Displays laasen sich nach Belieben personalisieren. ADarüber hinaus kann man mit dem BUDD-e via Internet auch mit dem heimische Kühlschrank verbunden bleiben.

Praktisch in Zeiten des Online Shoppings. In der Heckstoßstange verbrigt sich ein Fach für Pakete, der Zusteller kann jederzeit seine Sendung deponieren.

Laut Volkswagen wird es noch dauern, bis der BUDD-e in Serie gehen wird. Seine Fans wird der Nachfolger des legendären Bullis mit Sicherheit finden.