Facebook Pixel

Fahrberichte

Mazda 6 Facelift

Freitag, 18. Dez. 2015

Mazda hat seinem 6er ein Facelift verpasst. Und das erkennt man an der markanten Frontpartie. Der Kühlergrill wurde neu strukturiert und wirkt nun dominanter. Doch äußerlich hat sich insgesamt eher wenig durch das Facelift verändert.

Mazda hat seinem 6er ein Facelift verpasst. Und das erkennt man besonders an der markanten Frontpartie. Der Kühlergrill wurde neu strukturiert und wirkt nun noch dominanter. Doch äußerlich hat sich insgesamt eher wenig durch das Facelift verändert.

„Der Innenraum ist sehr übersichtlich gestaltet. Alles ist an Ort und Stelle und wirkt sehr steril und clean. Für mich einen Ticken zu viel, ich mag es doch lieber ein bisschen verspielter. Aber was mir richtig gut gefällt, das ist das Armaturenbrett. Die dynamische Linie von Außen führt sich hier fort und und bildet eine richtig tolle Silhouette.“

Das neue 7-Zoll Touchdisplay verpasst dem Armaturenbrett einen zeitgemäßen Schliff, während die Chrom-Akzente und Kunstleder-Applikaturen das Interieur hochwertiger aussehen lassen. Der Komfort in der Fahrerkabine wird ebenso mit separat verstellbarer Sitzheizung für den Fahrer und Beifahrer verbessert.

„Allerdings macht der Mazda 6 nicht nur von Innen eine gute Figur, auch von Außen hat er einiges zu bieten. Besonders auffällig: die dynamische Linienführung, die sich über die gesamte Korosserie erstreckt.“

Das Design überzeugt, denn seit Anfang 2013 hat Mazda 75.000 Einheiten des 6ers in Europa verkauft.

Ab der Exclusive-Line Ausstattung, erhält er Voll-LED-Scheinwerfer, sowie LED Tagfahrlicht.

Unverändert bleibt dagegen der große Stauraum im Kofferraum mit 480 Litern.

Um den Reisekomfort zu erhöhen verbessert Mazda die Geräusch- und Vibrationsdämmung. Doch auch überarbeitete Stoßdämpfer verschönern den Passagieren die Autofahrt.

„Auch fahrtechnisch hat mich der Mazda 6 überzeugt. Die Lenkung ist sehr direkt. Das Fahrzeug ist so unglaublich leise.

Der von uns getestete Skyactiv-G Motor mit 121 kW hat dabei laut Hersteller einen Durchschnittsverbrauch von 6,0 Liter pro 100 Kilometer. Der Basispreis für den Mazda 6beläuft sich auf rund 31.500 Euro in Deutschland.

„Alles in Allem hat sich der Mazda 6 als sehrschönes und solides Auto präsentiert. Das Hauptaugenmerk dabei ist allerdings der Kühlergrill, doch so schön er auch ist, durch die abflachende Motorhaube ist der Wagen von Innen kaum überschauen. Gut, dass es da die Parkassistenten gibt.“