Facebook Pixel

Fahrberichte

Seat Leon ST Cupra

Freitag, 11. Dez. 2015

Das ist der Leon ST Cupra. Mit einer maximalen Leistung von 206 kW und einem Drehmoment von 350 Newtonmetern hat er das Zeug zum Porschejäger. Wäre da nicht die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Mathis Kurrat – Autotester :

Ein Mann, ein Auto, eine Rennstrecke. Unterwegs auf dem Circuito Mallorca. Aber Moment, das ist doch ein Kombi werden Sie sagen. Stimmt, aber das hier ist nicht irgendein Kombi, sondern das stärkste, was Spaniens Automobilindustrie zu bieten hat. Der Seat Leon ST Cupra 280.

Der Seat Leon ST Cupra hat eine maximale Leistung von 206 kW und ein Drehmoment von 350 Newtonmetern.

Seat hat dem Leon Cupra, ja so ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse verpasst, dadurch untersteuert das Auto jetzt kaum noch. Der Schub wird also immer so weit wie möglich auf das kurvenäußere Rad geführt, und das führt dann dazu, dass man sich beinahe fühlt wie in einem heckgetriebenen Fahrzeug.

Der Leon ST Cupra hat das Zeug zum Porschejäger. Wäre da nicht die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Normverbrauch hält sich mit kombinierten 6,6 Litern auf 100 Kilometern in Grenzen – aber nur auf der Landstraße, versteht sich.

Den Cupra gibt es mit Schalt- oder automatischem Doppelkupplungsgetriebe – jeweils mit sechs Gängen. Mehr Spaß macht der Handschalter, allerdings erfordert er bei den 5 Links und 8 Rechtskurven hier auf der Rennstrecke auch mehr Konzentration vom Fahrer.

In der stärksten Variante gibt es den Leon Cupra ab knapp 35.000 Euro in Deutschland. Zum Vergleich: Für einen Golf R Variant muss man schon deutlich über 40.000 Euro auf den Tisch legen. Natürlich verleiten auch beim Cupra viele Optionen den Käufer dazu, meist deutlich mehr Geld auszugeben, zum Beispiel für das Performancepaket mit größeren Bremsen, Leder im Innenraum, die bereits erwähnten Schalensitze oder jede Menge Sicherheitsfeatures.

Natürlich kostet der Leon Cupra ein bisschen mehr als ein Leon mit dem kleinsten Einstiegsmotor, aber im Vergleich zu anderen Autos in dieser Leistungsklasse ist er immer noch günstig, und ist in meiner Ansicht nach deswegen eine gute Alternative für alle, die es auch gern mal ein bisschen flotter mögen.