Facebook Pixel

Messeberichte

BMW auf der Los Angeles Autoshow 2015

Dienstag, 24. Nov. 2015

Ohne Weltpremiere, aber mit richtig Leistung präsentiert sich BMW auf der Los Angeles Autoshow. Auf der letzten internationalen Auto Show dieses Jahres gibt aber BMW richtig Gas. Mit stolzen 500 PS wird zum ersten Mal in Nordamerika der M4 GTS gezeigt. Zudem der neue 7er, das Flaggschiff der bayerischen Premiummarke.

Die Los Angeles Auto Show ist der alljährliche Abschluss des internationalen Messegeschehens auf dem Automobilsektor. Da versteh es sich von selbst, dass alle namhaften Hersteller hier Flagge zeigen.

Ohne echte Weltpremiere ist BMW dieses Jahr nach Kalifornien gereist, aber das schmälert keineswegs die Publikumsbegeisterung. Denn neben den bereits eingeführten Fahrzeugen zeigt BMW Modelle, die vorher nur in den weit entfernten Messen von Frankfurt und Tokio zu sehen waren. Wie die Neuauflage der Luxuslimosine 7er oder der M4 GTS

Eine Rundenzeit auf der legendären Nordschleife des Nürburgring von unter 7:30 soll der Neue in den Asphalt stampfen. Kraft gibt es genug: Knapp 70 Mehr-PS im Vergleich zum Serien-M4 hat die BMW M GmbH dem Biturbo-Reihensechszylinder verpasst mit modernster Technik: Eine Wassereinspritzung sorgt für niedrigere Temperaturen im Brennraum und erlaubt daher die gefahrlose Nutzung höherer Ladedrücke.

Weniger Sport, mehr Luxus, das ist der neue 7er, der sicher auch hier in den USA seine Fans finden wird. Mit einer großen Motorenpalette ist für jeden Geschmack etwas dabei. Benziner, Diesel und auch eine Hybridversion werden beim neuen 7er angeboten.