Fahrberichte

Die neueste Version des Audi A4

Dienstag, 6. Okt. 2015

Die komplett neu entwickelte Audi Mittelklasse hat bis zu 25% mehr Leistung und verbraucht trotzdem dank Leichtbau wenig. Das Fahrwerk ist sportlich ohne unbequem zu sein. Innen ist der neue noch geräumiger geworden.

Audi bringt die neuste Version des A4 auf die Straße. Er ist bis zu 25% leistungsstärker als der Vorgänger, trotzdem sind alle Motoren noch sparsamer geworden. Ein Grund für den gezügelten Durst ist die strenge Diät der Ingolstädter für den A4: bis zu 120 kg ist der A4 leichter geworden und glänzt mit einem äußerst guten CW-Wert.

O-Ton Jens Dietrich Kotnik, Golbal Product Manager Audi A4

„Beim neuen Audi A4 ist komplett alles neu. Wie haben über 90% der gesamten Teile angefasst, alles neu gemacht. Wir haben ein komplett neues Exterieur, einen Singleframe, der ist flacher und breiter geworden, neue Außenbeleuchtung, Matrix LED ist verfügbar, wir haben auch ein komplett neues Interieur das ist leichter geworden und auch größer geworden.“

Besonders im Kofferraum hat der A4 mehr als genug Platz. 480 Liter reichen nicht nur für den Kurzurlaub. Gut 2 Zentimeter mehr Kniefreiheit bietet die neue Generation auf der Rückbank.

Innen ist das meiste typisch Audi. Neu ist das der Bildschirm des Navigationsgerätes auf dem Armaturenbrett thront. Die 8 Nummerntasten über der zentralen Bedieneinheit können mit verschiedenen Funktionen belegt werden.

Der Einstiegspreis des Audi A 4 liegt bei 30.650 € in Deutschland. Dieser Preis kann jedoch um ein vielfaches übertroffen werden, denn die Ausstattungsliste ist sehr lang. Alleine 30 Assistenzsysteme sind für den A4 verfügbar, darunter auch der prädiktive Effizienzassistent.

O-Ton Michael Lübke, Entwicklung Fahrerassistenzsysteme Audi

„Also das System weiß wie schnell sie an einer bestimmten Stelle fahren dürfen und es kennt auch die Umgebung. Es weiß zum Beispiel ob es bergauf geht, ob es bergab geht, ob plötzlich ein Kreisverkehr kommt oder eine enge Kurve kommt und gibt dann entsprechend den Hinweis das sie schon mal vom Gas gehen können um nur noch zu rollen und zusätzlich übernimmt es dann auch beim ACC Betrieb die Geschwindigkeit, so dass sie also nie schneller fahren als erlaubt.“

In Sachen Fahrwerk hat der A4 auch einiges zu bieten, zum Beispiel zwei variable Fahrwerke. Das eine speziell für komfortables fahren und das andere speziell als Sportfahrwerk. Beide verfügen über verschiedene Drive Select Modi und eignen sich mit ihrem hohen Gripniveau auch für sehr sportliches Fahren auf kurvenreichen Straßen.