Facebook Pixel

Fahrberichte

Der neue BMW 3er —

die 6.Generation

Freitag, 7. Aug. 2015

Auf die Plätze. Fertig. Spass! Und das seit 40 Jahren. BMW feiert das Jubiläum des Erfolgsmodells dreier BMW. Die sportlichste Limousine der Mittelklasse. Dieser Ruf haftet dem BMW dreier seit seinem Debüt im Jahre 1975 an. Seitdem sind fünf Generationen erschienen die allesamt am Erfolg des Vorgängers anknüpfen konnten. Während zu Beginn sich die dreier meistens ähnelten wies die dritte Generation ein völlig neues Design mit ausgeprägter Keilform auf und bot dank eines um 13 Zentimeter verlängerten Radstands einen deutlich gewachsenen Innenraum. BMW bot den dreier in einer umfassenden Vielfalt an Limousinen, Cabrios, Coupés, touring und M Versionen an.

Die fünfte Generation beeindruckte mit einer Fülle innovativer und spürbarer Fortschritte bei Motor, Fahrwerk und Komfort.

Auch die sechste Generation soll da weitermachen wo die Vorgänger aufgehört haben.

Christopher Wehner, Leiter Produktmanagement: kleine und mittlere Modellreihen

„Der BMW 3er ist ein wichtiges Kernprodukt in unserem Produkt Portfolio. Er steht für über 20 Prozent unseres Absatzes bei BMW und bei einigen Märkten sind es sogar bis zu 30 Prozent. Der BMW 3er verkörpert aber auch idealtypisch unsere Marke. Er steht für ein sehr sportliches Design, hohe Fahrdynamik und beste Effizienz.“

Die erste Begegnung mit der Neuauflage des wichtigsten BMW-Modells erweckt kein „Ahh“ oder „Ohh“ bei der Premiere. Hier steht halt ein „3er“, so wie man ihn kennt. Allerdings überzeugen die optional erhältlichen Voll- LED Lichter bei Nacht. Im Großen und Ganzen hat man sich aber optisch eher zurückgehalten. Was aber auch nicht weiter schlimm ist denn der dreier war ja schon immer eine Stilikone.

Unter der Motorhaube der Spitzenversion 340i brummt ein Reihensechszylinder TwinPowerTurbo Aggregat. Dieser bringt dann auch stolze 240 kW Leistung auf die Straße.

Auch im Innenraum hat sich BMW in Zurückhaltung geübt. Auf den ersten Blick sieht man keine allzu großen Überarbeitungen. Dafür fühlen sich die Chromakzente und die Materialien teuer und wertig an.

Dr. Stephan Neugebauer, Leiter Produktleiter BMW 3er:

„Der 3er hat genau vor 40 Jahren das Segment der sportlichen Limousinen gegründet. Und seit 40 Jahren ist er hier an der Spitze und das hat Gründe. Und diese Gründe sind seine Eigenschaften. Das ist das sportliche Design, das sind die leistungsstarken und effizienten Motoren und das ist das dynamische Fahrverhalten. Und genau an diesen Stärken des dreiers haben wir angesetzt und haben noch mal eins drauf gesetzt.“

Etwa jeder vierte verkaufte BMW ist ein dreier. Das macht diese Baureihe zum erfolgreichsten Modell der Marke BMW. Das Zugpferd im Stall kommt mit einer umfassenden Motorenpalette. Vier Benzin und sieben Dieselaggregate von 85 bis 240 kW stehen zur Verfügung. Doch ist die Preisspanne mindestens genauso groß. Der günstigste liegt bei 30 200 Euro, der teuerste bei knapp 57 000 Euro in Deutschland.