Sonstige

KITZBÜHELER ALPENRALLYE 2015

Samstag, 6. Jun. 2015

Die Alpen rund um Kitzbühel. Jedes Jahr findet hier die Alpenrallye statt und lockt Zuschauer mit schönem Panorama, tollen Kurven und prominenten Fahrern. Dieses Jahr als Co-Pilotin dabei: Sängerin Christina Stürmer.

Start frei für die Kitzbüheler Alpenrallye 2015 !

Fast 200 Oldtimer waren ein Wochenende lang unterwegs auf den schönsten Alpenstrassen.

Einige der automobilen Schätze wurden wie jedes Jahr auch von Prominenten gesteuert. Im Focus: der VW Polo, der in diesem Jahr seinen vierzigsten Geburtstag feiert.

Christine Stürmer:

„ Also mir macht das totalen Spass. Es ist natürlich etwas anders als in einem richtig alten Oldtimer, aber wir können ja die anderen Autos bestaunen

–wenn wir sie überholen!!“

Am Steuer des G 40: Ferdinand, Sohn von Rennlegende Strietzel Stuck. Hier fährt er gegen seinen Vater:

Ferdinand Stuck:

Wir sind ja weit vor ihm jetzt platziert und deshalb heisst es :’Position halten und vor dem Vater ankommen!’ Das ist natürlich das Ziel. „

Mit diesem Polo kein Problem: Als rassiger G 40 aus der zweiten Generation ist er nicht nur schnell und spurtstark sondern inzwischen auch eine Ikone der Youngtimer-Fans. Allerdings – hier auf den Traumstrassen in Tirol, Bayern und im Land Salzburg muss man sich manchmal auch einreihen…..

Hans-Joachim Stuck jagt im legendären Porsche 356 seinem Sohn hinterher.

Hans Joachim Stuck:

“ Es ist natürlich immer eine gewisse Rivalitität. Man schaut, wo fährt er rum, was macht er. Gestern war er mit der Christina Stürmer unterwegs und hat uns dreissig Plätze abgenommen. Und deswegen freue ich mich jetzt auf den Slalom, denn da bügel’ ich ihn mal richtig runter!“

Bei der Sonderwertungsprüfung mit einem Polo GTI der neuesten Generation können es die Rallye-Teilnehmer mal so richtig krachen lassen…..!

Dann wird es wieder gemütlich....

Aber nicht bei diesem Fahrzeug, dem legendären Salzburg-Käfer, mit dem VW in den Siebzigern die Rallyeszene aufmischte

Am Steuer: der amtierende Rallye-Weltmeister Sebastien Orgier:

Sebastien Orgier und Andrea Kaiser:

„ Maybe my genetic of a racing driver come back and i have some adrenalin – of course….”

O-Ton Andrea Kaiser – engl. – als Atmo ohne Übersetzung stehen lassen -

“ I just close my eyes….“

Die Fans seinerzeit waren Feuer und Flamme für den silbernen Hecktriebler mit den rot-weiß-roten Streifen….

Generationentreffen vor dem VW Polo.

Es ist erstaunlich, wie der ‚alte’ G 40 noch mithalten kann…..

Ferdinand Stuck und Christina Stürmer:

„Er hat sich schon zurückfallen lassen damit er hinter uns fahren kann und zuschauen, wie wir die Sachen so machen aber wir lassen ihn nicht spionieren.“

„Wir lassen die Reifen kräftig quietschen und das geht mit dem Auto hervorragend.“

Der VW Polo G 40 auf der Zieleinfahrt. Als leistungstärkste Variante des Polo Coupé wurde er 1985 vorgestellt. Seine 115 PS-Power stützt der G-Lader, der als Kompressor wirkt.

Vor 40 Jahren war der VW Polo das kleinste Auto im Volkswagen-Angebot – mit einem enormen Verkaufserfolg. Nun glänzt er bei Classic-Veranstaltungen wie der Alpenrallye, bei der auch die Beifahrer gefordert sind.

Christina Stürmer:

„Ich finde, es ist alles Berechnung – aber kurzzeitig auch mal leicht die Nerven verlieren, weil man denkt, mein Gott, was heisst denn das alles…

Aber wenn man es dann alles hinkriegt, dann ist das anders und man wird einen Kopf größer.

Dann kann man sich schon auf die Schulter klopfen.

Und sonst natürlich der Ausblick. Irgendwann ist uns eine Kuh entgegen gekommen – also wir hatten alles auf der Strecke

Ferdinand Stuck:

Das Duell mit Papa : wir haben sowohl in den Platzierungen als auch in den Wertungen gewonnen.“

Eins ist klar: Bei der 29. Ausgabe der Kitzbüheler Alpenrallye 2016 wird „Stritzel“ Stuck versuchen, Revanche zu nehmen.