Messeberichte

Volkswagen auf der Auto Shanghai 2015

Mittwoch, 22. Apr. 2015

Es ist immer ein Event der ganz besonderen Art, den sich Volkswagen vor großen Automobil Messen einfallen lässt. So ist auch die Group Night im Vorfeld der Auto Shanghai 2015 ein Spektakel, eine Mischung aus Kunst und Kultur. Klassik meets Pop, umrahmt von Klavierklängen geben chinesische Nachwuchssänger ihr Können zum Besten, vor Journalisten aus aller Welt.

Für Volkswagen ist die Automobilmesse in der ostchinesischen Hafenmetropole fast schon ein bisschen ein Heimspiel.

O-Ton: Heinz-Jakob Neußer, Volkswagen Entwicklungsvorstand:

Im Reich der Mitte schießen Megacities wie Pilze aus dem Boden. Einwohnerzahlen von mehreren Millionen, wie hier in Shanghai lassen den Straßenverkehr oft zum Geduldsspiel werden, die Luftverschmutzung eingeschlossen. Alternativen sind gefragt.

O-Ton: Jochem Heinzmann, Volkswagen Group Chinaverantwortlicher:

„ In den nächsten 4 Jahren wollen wir hier über 15 verschiedene E-Modelle bauen, entweder Plug-iHybirde oder voll elektrische Fahrzeuge“

In dieses Konzept passt das Fahrzeug, das hier in Shanghai Weltpremiere feiert, das C Coupé GTE, eine große Limousine, die als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommen soll.

O-Ton: Heinz-Jakob Neußer, Volkswagen Entwicklungsvorstand:

Eigentlich zu schade, denn mit dem C Coupé GTE ist den Designern und Entwicklern von Volkswagen ein richtig großer Wurf gelungen. Ein ansprechend es äußeres Design mit klaren Strukturen und großen auffälligen Leuchten. Durchgehende Linien lassen das Fahrzeug länger wirken. Und diese Moderne setzt sich dann im Innenraum fort.

Ein großzügiges Platzangebot im Fond kommt den Wünschen der Kunden hier mit Sicherheit entgegen. Vorn ein Cockpit mit innovativen Intrumenten.

Gerade mal 2,3 Liter soll der Neue auf 100 Kilometer verbrauchen, rein elektrisch eine Reichweite bis zu 50 Kilometer schaffen, ideal also für die chinesischen Ballungsräume.