Messeberichte

Volkswagen auf der Techno Classica 2014

Freitag, 17. Apr. 2015

Auf der TechnoClassica in Essen hat Volkswagen mit seinen Konzernmarken eine eigene Halle. Hier gibt es viele spannende und interessante Exponate zu bestaunen.

Im Mittelpunkt bei der Kernmarke VW steht der 40. Geburtstag des Polo. Seit 1975 wird er gebaut, ist seitdem erwachsen geworden. Im laufe der Jahre hat der kleine Wolfsburger viele Fans gewinnen können.

Fußballlegende Klaus Fischer , der sich zusammen mit seinem Kollegen Olaf Thon die Ausstellung ansieht, hat ebenfalls Erinnerungen an den Polo.

Typisch 70er: die erste Generation des Polo war meist äußerst Farbenfroh unterwegs.

Angefangen hat alles mit einem kleinen 900 Kubikzentimetermotor mit 40 PS. Später kamen stärkere Varianten auf den Markt. Die wohl bekannteste: Der Polo G40.

"Ich habe 6 Polo G40. Mit einem von ihnen bin ich 900 Kilometer aus Frankreich hier hin gekommen."

Auch auf die Rennstrecke hat es der VW Polo geschafft. Und noch heute ist er hier erfolgreich unterwegs.

Der VW Polo, ein echter Allrounder.

Bernhard Kadow, Volkswagen Classic:

In 4 Jahrzehnten wurde der Polo millionenfach verkauft. Dabei war er oft richtungsweisend. Dieser Öko-Polo kam 1988 mit nur 2 Litern Diesel auf 100 Kilometer aus. Ein Wert, von dem Autohersteller heute immernoch träumen. Leider blieb es bei wenigen Prototypen. Auch nie in Serie ging die Studie eines Polo Cabriolets aus dem Hause Karmann. Vielleicht ja irgendwann in den nächsten 40 Jahren.