Facebook Pixel

Messeberichte

Mazda auf dem Genfer Automobilsalon

Mittwoch, 4. Mär. 2015

Auf dem Genfer Automobilsalon läutet Mazda eine Produktoffensive mit fünf neuen Modellen in den kommenden sieben Monaten ein. So feiert der komplett neue CX-3 seine Europapremiere auf der Messe. Das kleine B-Segment-SUV kommt im Juni auf den Markt. Er wird mit zwei Benzin- und einem Dieselmotor sowie Front- und Allradantrieb erhältlich sein. Mit der KODO Designsprache und der Skyactiv Technologie vereint der Mazda CX-3 stilvolles Design und innovative Technologien.

Jochen Münzinger, Pressesprecher:

„Wir haben ja eigentlich schon gleich mehrere Neuheiten am Start, zum einen den komplett neuen CX-3. Ein komplett neues, sehr kompaktes B-Segment Crossover Fahrzeug, was im Juni auf den Markt kommen wird. Wir haben aber hier nochmal dabei den neuen Mazda 2, der zusammen mit den größeren Upgrades des CX-5 und Mazda 6, jetzt gerade auf den Markt gekommen ist und natürlich auch kommt dann auch im Herbst im September auf den Markt, der komplett neue, vierte Generation Mazda MX-5“

Mit der Neuauflage des legendären MX-5 will Mazda die Position der Roadster-Legende als meistverkauften, offenen Sportwagen aller Zeiten weiter ausbauen. Die vierte Generation ist 100 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell und soll mit dem Jinba-Ittai-Gefühl die Einheit von Fahrer und Fahrzeug vermitteln. Dabei spielen auch hier die SKYACTIV Motoren eine bestimmende Rolle. Zwei leichte, speziell auf den MX-5 zugeschnittene SKYACTIV-G Benzinmotoren mit direktem Ansprechverhalten stehen dem Roadster-Fan zur Verfügung.

Jochen Münzinger, Pressesprecher:

„Eigentlich jetzt mit dem Line-up was wir haben und dem Mazda 3, der gerade mal eineinhalb Jahre ist, ist unser ältestes Auto. Ist aber eine sehr moderne, sehr stylische und auch technisch sehr attraktive Modellpalette, die wir natürlich ausbauen werden in den kommenden Jahren. Aber ich glaube wir sind jetzt für dieses Jahr mit drei komplett neuen Produkten und zwei größeren Modell Überarbeitungen sehr gut aufgestellt und versuchen uns dann auch so in Richtung knapp zwei Prozent Marktanteil was so ca. 60 000 Einheiten entsprechen würde zu entwickeln in diesem Jahr in Deutschland.“

Mazda blickt in Europa auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2014 zurück- und startet mit noch mehr Schwung in das Autojahr 2015. Mit drei Komplett neuen und zwei umfassend aufgewerteten Modellen in sieben Monaten setzt der japanische Automobilhersteller seine Produktoffensive im Zeichen der SKYACTIV Technologie und des KODO Designs fort.