Audi TTS Roadster

Zu Deinem Neuwagen

Nach dem Coupé stellt Audi jetzt auch die offene Version des TT der bereits dritten Generation vor. Die Designer haben die Linienführung des Klassikers neu interpretiert und im Innenraum Design und modernste Technik mit einander verbunden. Das Softtop des Roadsters öffnet und schließt in rekordverdächtigen 10 Sekunden bei Fahrgeschwindigkeiten bis 50 km/h. Wir testen ihn als TTS. Der Motor verfügt über 228 kW und 380 Nm maximales Drehmoment.

Seine Ursprünge reichen über 20 Jahre zurück. Im Herbst 1994 hatte Audi die Idee, einen kompakten Roadster nach klaren geometrischen Regeln zu bauen. Und diese gelten selbstverständlich auch für die neuste Version. Merkmal seit jeher: Der runde Tankdeckel.

„Die Bodengruppe des TT ist ja bekannter Maßen aus dem VW-Konzern-Regal. Tut aber der Sportlichkeit und dem Ansprechverhalten des Fahrwerks hier keinen Abbruch. Es ist also nicht irgendwie aufgeweicht, sondern es ist wirklich ein reinrassiger Roadster, der super auf Lenkbewegungen reagiert, der super Feedback von der Straße gibt und der zusätzlich auch noch äußerst verwindungssteif geworden ist.“

Unser Modell ist mit dem optionalen Doppelkupplungsgetriebe S tronic ausgestattet. Der TTS ist aber auch mit manuellem 6-Gang-Getriebe erhältlich. In 4,9 Sekunden beschleunigt der 2.0 TFSI von 0 auf 100 km/h und weiter auf eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Mindestens 54.450 Euro kostet unser Testmodell in Deutschland.



Ähnliche Inhalte

Videos

Detroit Motorshow 200804. September 2010

Am Wochenende geht in Detroit die zwanzigste North American International Auto Show zuende. Zu…» ansehen

Opel Cascada25. April 2013

Wie Frühlingsblumen ihre Blüten recken immer mehr neue Cabriolets ihre offenen Innenräume Richtung…» ansehen

Alfa Romeo Spider04. September 2010

Es gibt Autos, die sind nicht vernünftig und wollen es auch gar nicht sein. Sie wollen auf der…» ansehen




Fahrberichte


Audi TTS Roadster

Es wird Frühling. Zumindest was die Fahrvorstellungen neuer…» weiterlesen

Chrysler Sebring Cabrio

Nicht nur für Golfer interessant - Von Thomas Flehmer - Chrysler…» weiterlesen

McLaren 650S Spider

War der 12C von McLaren tatsächlich eine Art Übung um den…» weiterlesen

Sein erster Designjob bei Peugeot: Pininfarinas 403 Cabriolet aus dem Jahr 1956 | Foto: Peugeot

Concours de Cabriolet Fast alle frühen Frischluft-Peugeot…» weiterlesen

Corvette

60 Jahre wird sie in diesem Jahr. Born in the USA anno 1953. Die…» weiterlesen

Audi R8 Spyder 4,2 FSI quattro

Pure Leidenschaft für jeden Tag Die Hälse der Betrachter…» weiterlesen

Volkswagen Beetle Dune Cabriolet

Ab in den Sand Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar…» weiterlesen




News


Renault Wind Gordini

Der Renault Wind Gordini ist wahlweise mit zwei Benzinmotorisierungen…» weiterlesen

Karma-Comeback: Der einstige Karma heit knftig Revero, der Hersteller hingegen Karma Automative | Foto: Karma Automative

Comeback des Grinsers Rund drei Jahre nach der Insolvenz von Fisker…» weiterlesen

Audi bringt im Herbst den TT RS auf den Markt | Foto: Audi

Leistungsmäßig an der Spitze Audi bietet seinen…» weiterlesen

Zum Preis von 179.000 Euro ist ab Mitte Juli der Audi R8 Spyder V10 bestellbar | Foto: Audi

Für Hochgeschwindigkeits-Schönwetterausfahrten Auch wer…» weiterlesen

MINI Roadster

MINI setzt die Erweiterung des Modellangebots konsequent fort.…» weiterlesen

Maserati Gran Cabrio MC

Leistung kann man auch im Cabrio nie genug haben. Maserati legt daher von…» weiterlesen

Das BMW Concept Z4 | Foto: BMW

Concours d’Elegance BMW zeigt auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach…» weiterlesen

Wieder zu neuem Glanz erweckt: Der BMW 507, der einst Elvis gehrte | Foto: BMW

Schöne Geschichtsklitterung So weiß. So schön. So…» weiterlesen

 Maserati Gran Tourismo

Der Maserati GranTurismo war im vergangenen Jahr das meistverkaufte…» weiterlesen

Mercedes-Benz SL 400

Als automobile Ikone vereint der Mercedes-Benz SL kultiviertes…» weiterlesen