Messeberichte

Volkswagen auf der NAIAS 2015

Freitag, 16. Jan. 2015

Die erste Automesse des Jahres lockte wieder zahlreiche Journalisten nach Detroit zur North American International Auto Show. VW präsentiert eine Konzeptstudie mit dem Namen Cross Coupé GTE und setzt damit auf den Trend der großen SUV.

Die erste Automesse des Jahres lockte wieder zahlreiche Journalisten nach Detroit zur North American International Auto Show.

VW präsentiert eine Konzeptstudie mit dem Namen Cross Coupé GTE und setzt damit auf den Trend der großen SUV.

Heinz-Jakob Neußer, Volkswagen Entwicklungsvorstand:

"Wir stellen ihnen den Cross Coupé GTE vor. Das Fahrzeug was im Cross Blue Siebensitzerfahrzeug sein Schwesterderivat hat - das wir bereits entschieden haben, für denn Chattanooga Plant, also für unsere Fertigungsstätte hier in Chattanooga und das ist die sportliche Alternative dazu."

Sportlich im wahrsten Sinne des Wortes: Mit 3,6 Litern Hubraum schöpft der V6 aus den Vollen und mobilisiert 280 PS. Dazu gesellen sich zwei Elektromotoren: Die Systemleistung beziffert VW auf 360 PS.

Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG:

„Mit 10,1 Millionen ausgewickelten Fahrzeugen, in 2014 haben wir einen historischen Meilenstein gesetzt. Sie erinnern sich, eigentlich wir uns ehest für das Jahr 2018 vorgenommen, mehr als 10 Millionen Fahrzeuge zu verkaufen. Ich meine das wir es 4 Jahre früher geschafft haben, ist ein klares Zeichen, für die stärke unseres Konzerns.“

Auf der Autoshow war es ein besonderes Highlight für Volkswagen, daß der GOLF die Wahl zum „North American Car oft he Year“ gewonnen hat. Grund genug, stolz zu sein.

Präsident und CEO der Volkswagen Group of America:

„Erst mal ist es eine fantastische Geschichte, und wirklich eine Bestätigung das wir hier auf dem richtigen Weg sind. Selbst mit dem Golf auf diesem Markt, der eigentlich Hauptsächlich geprägt ist von SUV’s und Pick-up Trucks, oder von Stufenheck Limousinen. So, und das wir mit der Golf Familie, das ist ja immer ein Familienpreis, TSI, TDI den GTI und auch den E-Golf. Wir haben 10 Preise da in der Vitrine, wir haben den elften heute bekommen, und das ist einfach eine gigantische Bestätigung, das wir von der Strategie her, was wir vorhaben, nicht nur mit dem Golf sondern auch der Technologie, dem „Fit und Finish“ , dem Design, und der Werthaltigkeit, und des Wertes des Autos inklusive Preis auf den richtigen Weg sind.“

Über 50 Punkte Vorsprung hatte der Golf zum 2. Platz mit dem Ford Mustang darauf.

Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Highlight auf dem VW Messestand dem Cross Coupé GTE. Es dürfte viele traurig stimmen, dass er eigentlich nur für den amerikanischen Mark vorgesehen ist, aber es könnte wieder versöhnen, dass die kommenden Generationen von Tiguan und Touareg auch so ähnlich aussehen könnten. Und das lässt doch hoffen.