Facebook Pixel

Fahrberichte

Smart Comeback

Freitag, 14. Nov. 2014

Der neue Smart kommt jetzt wieder in zwei Karosserievarianten auf den Markt: Als Zweisitzer Fortwo, und als viertüriger Forfour. Den gab es schon von 2004 bis 2006, damals jedoch mit wenig Ähnlichkeit zu seinem zweisitzigen Bruder. Das ist nun anders.

O-Ton Markus Riedel, Leiter Entwicklung Smart

Die neue Generation aus dem Hause Daimler kommt mir einem neuen Design daher. Besonders die Front wurde stark verändert. Dagegen haben die Ingenieure von Smart es geschafft die Länge des kleinen Flitzers beizubehalten. 2 Meter 69 misst er genau, aber in der Breite hat er um 10 Zentimeter zugelegt. Dadurch wird der Innenraum deutlich geräumiger. Das Platzangebot ist nun komfortabler. Der Wendekreis ist mit unter 7 Metern kaum zu toppen.

O-Ton Markus Riedel, Leiter Entwicklung Smart

Wer noch mehr Platz braucht, sprich Passagiere mitnehmen möchte, für den eignet sich der Smart Forfour. Bei einer Länge von 3,49 Metern gibt es Platz für vier. Wenn man die Sitze umklappt, passen immerhin 975 Liter Gepäck in den großen Kleinen. Im Gegensatz zum früheren forfour sitzt der Motor nun auch im Heck.

O-Ton Markus Riedel, Leiter Entwicklung Smart

Für das Unternehmen war es höchste Zeit wieder eine große Modellvariante auf den Markt zu bringen. Ab sofort gibt es den Smart auch mit einem Schaltgetriebe. Zur Markteinführung kommt der Smart mit einem 52 kW 3-Zylinder. Der Durchschnitts-Verbrauch liegt bei gerade Mal 4,1 Liter auf 100 Kilometer.