Fahrberichte

Facelift für den Audi A6

Freitag, 14. Nov. 2014

Audi hat die A6-Familie umfangreich überarbeitet, und stellt das Facelift des oberen Mittelklasse Wagens vor. Neue Motorisierungen sowie optische Veränderungen, wie dem markanten Singleframe-Grill verleihen dem A6 Präzision und sportliche Eleganz. Das Basismodell, der 1.8 TFSI bringt es - durch zahlreiche Komponenten aus Aluminium und Stahl – auf gerade einmal 1.535 Kilogramm Gesamtgesicht.

Nicole Mäckler, Audi Produkt Marketing

„Der neue Audi A6 glänzt durch sein neues MMI-Navigations-Plus-System. In seiner zweiten Generation mit dem Tegra-30-Prozessor ist es noch leistungsstärker geworden und so können wir im MMI-Navigations-Plus-System noch bessere Funktionen anbieten.“

Auf Knopfdruck fährt das Display aus der Mittelkonsole. Die Bedienelemente lassen sich steuern, ohne dass der Fahrer den Kopf von der Straße abwenden muss. Mit der Fingerspitze kann er zum Beispiel einen Ortsnamen in das Navi eingeben. Per schnellem LTE-Standard lassen sich jetzt auch Online-Services im Auto abgerufen.

Äußerlich haben die Ingolstädter den A6, der sich vor allem als Business-Limousine verkauft nur behutsam angefasst.

Die Auspuffenden fügen sich mit ihrer extravaganten Form perfekt in die Schürze ein.

Drei Benziner und fünf Turbo-Diesel sind für den A6 erhältlich. Obwohl sie alle an Leistung zugelegt haben, erfüllen alle die Euro 6 Abgasnorm und sind bis zu einem Fünftel sparsamer als ihre Vorgänger. Seine effizientesten Benzin- und Dieselmodelle zeichnet Audi mit dem Ultra-Label aus.

Nicole Mäckler, Audi Produkt Marketing

„Stärker heißt, wir haben alle in der Leistung angehoben und auch die CO2-Werte wurden um bis zu 22 Prozent gesenkt. Dies erreichen wir unter anderem, durch die neuen Ultra-Technologien, die neuen S-Tronic-Getriebe und neue GFK-Federn, die wir speziell für den 2.0 TDI Avant 140 kW erhältlich sind.“

Diese speziellen Federn aus Glasfaser verstärktem Kunststoff sparen rund 4,4 Kilogramm an Gewicht und helfen dabei den Verbrauch zu senken. In Kombination mit dem 7-Gang S-Tronic-Getriebe soll sich der 2.0 TDI ultra im Schnitt auf 100 Kilometer mit nur 4,2 Litern Kraftstoff begnügen.