Fahrberichte

Citroen DS3 Racing

Freitag, 22. Aug. 2014

Was der GTI für den Polo ist, das ist der Racing für den DS3- Die Sportversion des Kompakten aus dem Hause Citroen. Jetzt gibt es eine limitierte Sonderauflage von nur 100 Exemplaren als Cabriolet. So kann der Sommer kommen.

Was der GTI für den Polo ist, das ist der Racing für den DS3 - Die Sportversion des Kompakten aus dem Hause Citroen. Jetzt gibt es eine limitierte Sonderauflage von nur 100 Exemplaren als Cabriolet. Naja, so ein richtiges Cabrio ist es eigentlich nicht, weil die Seitenholme am Dach stehen bleiben. Aber dafür kann man auch bei schneller Fahrt selbiges öffnen.

Und dann geht der Spaß im Sommer erst so richtig los. Kaum einer seiner Konkurrenten kann mit einer Cabrio Version aufwarten, noch dazu kombiniert mit einem solchen Leistungspotenzial.

Der 1,6 Liter Motor mobilisiert im DS3 Racing 152 kW Leistung. Das beschleunigt den kleinen Franzosen in 6,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erst bei 235 km/h ist das Ende erreicht.

Mathis Kurrat - Autotester:

"Wenn man vom Einkaufen zurück kommt und hat das Dach auf gelassen und will was in den Kofferraum einladen, muss man auch ein bisschen Geduld mitbringen, denn zunächst fährt einmal das Dach hier hoch und dann kann ich die Klappe öffnen."

245 Liter Ladevolumen bietet das DS3 Cabrio. Allerdings gestaltet sich das Beladen des Kofferraums schwierig, da nur eine kleine, schlecht zu erreichende Öffnung zur Verfügung steht.

"Aber um noch einmal auf das Dach zurück zu kommen. Vor dem Einkaufen macht man es sowieso besser zu, allein wegen der Sicherheit."

Das komplett geöffnete Dach hat auch seine Nachteile während der Fahrt. Stichwort: Übersicht.

"Wenn man das Dach ganz geöffnet hat dann sieht man durch den Rückspiegel oder auch wenn man sich umdreht, nicht mehr wirklich was hinter dem Auto passiert. Aber es gibt relativ große Spiegel und große Fensterflächen und die verkleinern das Problem."

Den Blick sollte man bei schnellen Kurven sowieso besser nach vorne richten. Der DS3 entpuppt sich auf der Landstraße als kleiner Giftzwerg und Spaßmacher, der seinen Fahrer gut unterstützt.

"Also Spaß macht das DS3 Racing Cabrio auf jeden Fall. Allerdings würde ich so einen hohen Preis für ein Auto bei dem der Spaßfaktor definitiv weit über dem Nutzwert liegt nicht bezahlen."

38.490 € in Deutschland sind nicht grade wenig, aber vielleicht tröstet der Gedanke, einer von nur 100 zu sein. Und auch der Fahrspaß könnte die Kaufentscheidung bekräftigen. Wer Exklusivität, Sportlichkeit und Design mag, könnte sich in diesen Franzosen verlieben.