Facebook Pixel

Sonstige

Schloss Bensberg Classics 2014

Montag, 18. Aug. 2014

Alte Autos und ein junges Event: obwohl die Schloss Bensberg Classics erst zum sechsten Mal stattfinden, ist diese Veranstaltung bereits international bekannt und gehört zu den Top-Events der Oldtimerszene weltweit.

Auch Stars lassen sich locken, wie Schauspieler Hardy Krüger junior.

Hardy Krüger junior

„Naja, es gibt ja einige Oldtimerrallyes aber, sag ich mal, die Umgebung, die Autos und auch die Strecke ist einzigartig und sie unterscheidet sich eben dann von anderen Rallyes, die im Jahr stattfinden. Und Bensberg gehört zu den schönsten Events eigentlich.“

Am ersten Tag der Veranstaltung starten die Teilnehmer der Rallye Historique zur Tour durch das Bergische Land in der Nähe von Köln.

Es sind keineswegs nur einzigartige Fahrzeugunikate, die sich hier auf die Strecke machen. Trotz des exklusiven Ambientes - Snobismus ist hier fehl am Platz!

Oldtimer mischen sich mit Youngtimern, edelste Marken mit Kultfahrzeugen wie dem VW Käfer. Das ist wohl auch ein Punkt, der den Reiz dieser Veranstaltung ausmacht!

Autos und Fahrer werden trotz hügeliger Strecke nicht besonders gefordert, es bleibt Zeit, die schöne Landschaft zu genießen.

Zieleinlauf vor dem historischen Schlosshotel Bensberg.

Zeitmessungen und Formalitäten – alles nicht so wichtig. Für die meisten Teilnehmer zählt allein der Spaß…

Zieleinlauf für zwei coole Jungs im Ferrari 308:

Dieter Castenow - Oldtimer Enthusiast

„Der Nachmittag war grandios, weil auch die Streckenführung grandios war. Ein paar Autos haben uns aufgehalten. Wir haben dann mal kurz runtergeschaltet, Gas gegeben und uns jetzt sieben ‚Freunde’ eingehandelt, die alle geflucht haben, dass wir an denen vorbeigeknallt sind, aber es hat ja Spass gemacht.’

Und auch Hardy Krüger Junior freut sich über eine gelungene Ausfahrt in seinem Porsche Cabriolet.

Hardy Krüger junior

“Also, wir hatten Spaß, wir sind angekommen, es ist nicht nass geworden, das Auto fährt, der Tank ist voll. Alles gut!!“

Ganz exklusiv geht es am zweiten Tag weiter.

„Very important cars“ ist das traditionelle Motto. Ein Thema in diesem Jahr: die Aerodynamik.

Mit dabei: der Porsche Typ 64 Berlin-Rom Wagen, Baujahr 1938. Es ist der Urahn aller Porsche-Fahrzeuge. Als einziges Exemplar hat dieses Fahrzeug im Originalzustand überlebt.

Dieser Tatra Typ 87, Baujahr 1941, ist ein Meilenstein des aerodynamischen Fahrzeugbaus.

Eduard Sluk – Oldtimer Restaurator

„Also das Fahrzeug wurde damals 1936 bereits im Windkanal entwickelt. Die Aerodynamik spielt sich nicht nur oben am Fahrzeug ab, sondern auch unten. Das Fahrzeug ist unten absolut glatt. Vorder -und Hinterachse sind verkleidet. Der ganze Wagenboden ist ganz glatt. Auch der Motor und der Auspuff sind verkleidet.“

Auch Kunststoffkarosserien sind dieses Jahr Thema- wie hier beim Studebaker Avanti R 2

Nicolas Eilken - Studebaker Besitzer

„Ich habe den gekauft, vor einem Jahr in Kalifornien, in Palm Springs. Er wurde auch in Palm Springs entworfen von Raymond Loewy – einem der bekanntesten amerikanischen Industriedesigner. Das Auto hat 45.000 Meilen gelaufen jetzt. Es ist ein traumhafter Originalzustand. Innen drin das Vinyl – alles im Original. Er war damals der schnellste Seriensportwagen in den USA. Er hat einen 4,7- Liter- Achtzylinder, also einen V 8 mit Kompressor. Er hat dadurch an die 300 PS und hat eine Fiberglaskarosse. Deshalb steht er jetzt auch hier bei den Autos aus Kunststoff. Die Rallye hat er gut mitgemacht. Nur wenn man den Kompressor drin hat…- man konnte sich damals entscheiden: Kompressor oder Klimaanlage. Beides passt nicht rein. Deswegen haben wir keine Klimaanlage gehabt, und ungefähr 45 bis 50 Grad im Auto..Wir haben schon ganz schön geschwitzt, aber es hat Spass gemacht’