Facebook Pixel

Fahrberichte

Mercedes C-Klasse C 220 BlueTEC

Montag, 21. Jul. 2014

Seit 1993 ist die C-Klasse das kleinste Heck-angetriebene Modell und der Stellvertreter der Mittelklasse bei Mercedes. Jetzt kommt sie komplett neu. Um der Konkurrenz davon zu fahren, hat Mercedes ein individuell einstellbares Luftfahrwerk verbaut. Eine Neuheit in dieser Fahrzeugklasse. Um das Fahrverhalten weiter zu verbessern, wurde die C-Klasse auf Diät gesetzt: Motorhaube, Heckdeckel und Dach sind jetzt aus Aluminium.

Vom Leichtbau und dem aktuell geringsten CW-Wert der Fahrzeugklasse profitiert der Kunde am meisten beim Verbrauch. Beim von uns getesteten C220 BlueTEC Diesel sind es nur 4 Liter auf 100 Kilometer. Der CO2 Ausstoß ist mit 103g/km gering, die Höchstgeschwindigkeit von 234km/h gut. Wir fragen Journalisten nach ihrem ersten Eindruck.

Im Innenraum werden die Fahrer verwöhnt. Edle Materialien und Verarbeitung auf höchstem Niveau. Die C-Klasse ist sehr luxuriös ausgestattet. Über das Bedienelement in der Mittelkonsole lässt sich auch das Fahrzeugsetup verändern. Die wichtigsten Informationen werden auf die Frontscheibe projiziert.

Sicherheit, Dynamik, Komfort, Effizienz. Die neue C-Klasse kann es scheinbar alles. Doch mit Konkurrenz wie dem 3er aus dem Hause BMW und dem Audi A4 ist der Wettbewerb in diesem Segment hart umkämpft.

Der neue Maßstab in der Mittelklasse hat natürlich auch seinen Preis. 33.558 € sind es mindestens in Deutschland. Unser Testwagen mit dem kleinsten Diesel kostet schon 38.675,00 €.