Facebook Pixel

Fahrberichte

Smart feiert Weltpremiere

Donnerstag, 17. Jul. 2014

Der neue Smart kommt in zwei Karosserievarianten auf den Markt: Der Fortwo, der klassischen Zweisitzer und dem Forfour, dem Viersitzer, den es schon bis 2006 gab. Zur Markteinführung kommt der Smart mit einem 71 PS 3-Zylinder.

Großer Auftritt für ein kleines Fahrzeug. Die Weltpremiere des neuen Smart im Tempodrom in Berlin zieht über 700 Journalisten aus aller Welt an.

„Smart war wichtig, ist wichtig und wird mit diesem klaren Statement heute, die Bedeutung in der Welt auch nochmal deutlich unterstreichen. Wir haben die Familie nochmal vergrößert. Der Zweisitzer wird durch einen Viersitzer ergänzt. Unglaubliche Features. Das Design ist klasse. Die Kunden in der Welt werden den neuen Smart lieben.“

Der neue Smart kommt in zwei Karosserievarianten auf den Markt: Der fortwo, der klassischen Zweisitzer und dem forfour, dem Viersitzer, den es schon von 2004 bis 2006 gab.

„Wir machen wirklich den Zweisitzer nur gestreched. Das ist ein ganz klares Familiengefühl. Der Laie kann die Fronten von vorne fast nicht unterscheiden. Von hinten ähnlich. Man sieht es wirklich eigentlich nur an der Seite, dass es ein verlängerter fortwo ist. Die Familienähnlichkeit war uns wichtig. Dass die Leute auf den ersten Blick sagen, auch zu dem langen, von den Proportionen verwechselbarer, wow das ist ein echter Smart.“

Die neue Generation auf dem Hause Daimler kommt mir einem neuen Design daher. Besonders die Front wurde stark verändert. Dagegen haben die Ingenieure von Smart es geschafft die Länge des kleinen Flitzers beizubehalten. 2 Meter 69 misst er genau, aber in der Breite hat er um 10 Zentimeter zugelegt. Dadurch wird der Innenraum deutlich geräumiger. Das Platzangebot ist nun komfortabler.

Wer noch mehr Platz braucht, sprich Passagiere mitnehmen möchte, für den bringt Smart wieder den forfour an den Start. Bei einer Länge von 3 Meter 49 Metern gibt es Platz für vier. Front und Heck sind nahezu identisch mit dem fortwo. Für das Unternehmen war es höchste Zeit die große Modellvariante auf den Markt zu bringen.

„Bedarf war da, Bedarf ist da, weil einfach viele Smart-Liebhaber. Wir haben wirklich viele Fans. Diese Marke zieht an, diese Marke ist ein Statement, und viele haben gesagt, ich würde ihn gerne fahren, aber ich habe Kinder, oder ich muss mal mehr Gepäck mitnehmen. Ich kann ihn nicht fahren, schade. Wir wissen einfach, dass ein großer Bedarf da ist und wir freuen uns einfach jetzt das Auto anbieten zu können.“

Premiere in beiden Modellen, ab sofort gibt es den Smart mit einem Schaltgetriebe und einem Doppelkupplungsgetriebe. Zur Markteinführung kommt der Smart mit einem 71 PS 3-Zylinder. Der Durchschnitts-Verbrauch liegt bei gerade Mal 4,1 Liter auf 100 Kilometer.