Facebook Pixel

Fahrberichte

MINI Countryman und Mini Paceman

Dienstag, 8. Jul. 2014

MINI muss nicht immer Mini sein, das beweist MINI mit seinem Countryman. Und mit dem ist man nicht nur auf dem Land, sondern auch gut in der Stadt unterwegs. Der Fünftürer ist die größte Version des kleinen Flitzers.

MINI muss nicht immer Mini sein, das beweist MINI mit seinem Countryman. Und mit dem ist man nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Stadt gut unterwegs. Der Fünftürer ist die größte Version des kleinen Flitzers. Und bei MINI ist man froh, denn dieses Modell ist bei den Kunden sehr beliebt.

„Ja ich glaube der Erfolg des Fahrzeugs gibt uns Recht. Die Zahl vier spielt hier eine extrem wichtige Rolle. Wir haben das Fahrzeug vor vier Jahren eingeführt zum ersten Mal über vier Meter, mit vier Türen und Vierrad-Antrieb. Und wenn sie sehen, die Kunden glaube ich, haben das für sich in Anspruch genommen und haben gesagt das ist genau was ich wollte. Wir haben jetzt jedes Jahr so um die 100 000 Fahrzeuge vom Countryman verkauft, also für uns ein riesen Erfolg geworden.“

Die aufrecht stehende Front signalisiert auf Anhieb kraftvolle Präsenz. Intensiv betont wird auch der robuste und zugleich vielseitige Charakter des neuen MINI Countryman. Optische Unterfahrschutzelemente für den Bereich der Seitenschweller sowie für die Front- und die Heckschürze.

Im Interieur des MINI werden markentypische Gestaltungsmerkmale mit großzügigen Platzangebot und Variabilität kombiniert. Die zur Auswahl stehenden Benzin- und Dieselmotoren erfüllen ausnahmslos die Abgasnorm EU6. Der moderne Vierzylinder-Antrieb gepaart mit dem Einsatz von MINIMALISM – der Kampagne von MINI für eine nachhaltige Mobilität - sorgt für eine nochmals günstigere Relation zwischen Fahrspaß und Verbrauch.

Der neue Countryman hat noch einen Bruder: den MINI Paceman.

„Ja ich glaube die Ausrichtung ist eine komplett andere. Wir sprechen hier zwei komplett unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen der Countryman sicherlich für diejenigen die etwas mehr nutzen im Vordergrund haben. Während der Paceman doch sehr Designorientiert sehr extravagant rüberkommt. Insofern haben wir es glaube ich perfekt geschafft dort zwei komplett unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen.“

Das weltweit erste Sports Activity Coupe im Premiumkompaktsegment überzeugt mit seinem athletischen Design und seinen sportlichen Fahreigenschaften. Die Preise für den Paceman beginnen ab 23.900€. Wer weniger Sportlichkeit, dafür aber viel Nutzen haben möchte, der bringt für den Countryman 20.400 € mit.