Facebook Pixel

Fahrberichte

BMW i8 —

aufregende Elektromobilität

Dienstag, 13. Mai. 2014

Die Zukunft hat begonnen, jedenfalls bei BMW. Der neue I8, ein Sportwagen, innovativ in punkto Design und Technik. Eine Herausforderung für das gesamte Team.

Die Zukunft hat begonnen, jedenfalls bei BMW. Der neue I8, ein Sportwagen, innovativ in punkto Design und Technik. Eine Herausforderung für das gesamte Team.

(O-Ton deutsch) Carsten Breitfeld, Leiter Fahrzeugprojekt i8, BMW AG

„Wir wollten einen Sportwagen machen, der in dieses Jahrhundert hineinpasst und der die Vorteile eines Elektrofahrzeuges, was emissionsfrei fahren kann und die Emotionalität eines Sportwagens miteinander verbindet. Und das war jetzt sozusagen die Herausforderung diese beiden Dinge in einem Fahrzeugkonzept umzusetzen.“

Mutig wirkt das Äußere des neuen Sportwagens.

Knapp 4,70 lang, mit einem Heck, das ein Eyecatcher ist.

Flügeltüren geben den Blick ins Innere frei. Neue Formen und Linien bestimmen dort das Design, ohne die BMW typischen Elemente zu vernachlässigen. Die so genannte Elektrifizierung des i8, stellt die Entwickler vor neue Aufgaben.

(O-Ton deutsch) Carsten Breitfeld, Leiter Fahrzeugprojekt i8, BMW AG

„Also unsere Batterien sind absolut sicher. Sie sind wirklich in die Mitte des Fahrzeuges eingebettet. Sind durch die gesamte CFK-Zelle geschützt, die sehr sehr steif ist. Wir haben sehr sehr viele Tests dort gemacht, alle gesetzliche Tests natürlich, aber auch darüber hinaus Tests, die deutlich darüber hinaus gehen und sind dort absolut sicher, dass dort nichts passieren kann. “

Das offene Modell zeigt die Batterie im Tunnel in der Mitte. Ein Elektromotor arbeitet an der Vorderachse, ein 1,5 Liter 3-Zylinder Verbrenner hinten.

Im Fahrmodus eDRIVE gleitet der Zwei plus Zwei Sitzer lautlos dahin bis 120 km/h schnell und 37 Kilometer weit. Damit die elektrische Energie – die übrigens an einer normalen Haushaltssteckdose gewonnen werden kann – niemals oder sehr spät ausgeht, rekuperiert der i8 beim Bremsen. Im Fahrmodus Comfort fährt man bis 60 Kilometer pro Stunde elektrisch. Dann sorgt der Verbrenner für zusätzlichen Vortrieb. Der Fahrmodus Sport lässt dann keine Wünsche offen. Der 231 PS starke Verbrennungsmotor arbeitet ständig und bei Bedarf schaltet sich der elektrische Antrieb mit insgesamt 131 PS dazu. Der Verbrauch des neues Sportlers auf 100 Kilometer beträgt gerade mal 2,1 Liter.

(O-Ton deutsch) Carsten Breitfeld, Leiter Fahrzeugprojekt i8, BMW AG

„Ein Elektroantrieb ist sehr schnell, sehr dynamisch. Ein Verbrennungsmotor braucht etwas länger, um das Moment aufzubauen. Und da haben wir eine Menge Energie hineingesteckt, das mit einander zusammen zu bringen. Und der Schlüssel war eigentlich, dass wir an den Verbrennungsmotor einen weiteren Elektromotor angebracht haben, der dem hilft die Dynamik an den Elektroantrieb anzunähern.“

Das Objekt der Begierde kommt mit einem Preis von 126 000€ Anfang Juni auf den deutschen Markt.