Inhalte auf Neuwagen.de zu "Opel karl"

  • 02.06.2015

    News: Opel Karl

    Opel Karl Ziemlich groß für seine Kürze Karl mit K: Den Trend nach alten Vornamen greift auch Opel auf und nennt seinen jüngsten Spross ganz einfach und unprätentiös Karl. Ohne Schnickschnack und Chichi will der Kleine überzeugen. Das gelingt meistens gut. Ziemlich kurz und ziemlich geräumig: Dem neuen, 3,68 Meter langen Opel Karl gelingt der Spagat, auf knapper Grundfläche ordentliche Platzverhältnisse für seine Passagiere zu realisieren. Opels Kleinster, der wie der neue Chevrolet Spark in Korea vom Band läuft, steht ab dem 20. Juni bei den Händlern und will im stetig wachsenden Segment der Kleinstwagen mit Übersichtlichkeit und Funktionalität punkten. Mindestens 9.500 Euro werden für den jüngsten Spross im Opel-Portfolio fällig.
  • 16.12.2015

    News: Opel Karl - Der Kleinstwagen geht online

    Opel Karl | Foto: Opel Opel erweitert die Optionsliste für den Karl Der Karl soll für Opel-Kunden die Grundbedürfnisse an Mobilität befriedigen. Dazu zählt nun auch mobiles Internet. Opel bietet seinen Telematik-Dienst „On Star“ nun auch im Kleinstwagen Karl an. Die Technik ermöglicht unter anderem das automatisierte Absenden eines Notrufs, die Ortung des Fahrzeugs per Handy und die Einrichtung eines WLAN-Hotspots.
  • 14.02.2017

    Fahrberichte: Opel Karl mit großen Tugenden

    opel-karl-gross Kleiner Kumpel Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Das mit der Namensgebung ist so eine Sache. Der Adam von Opel ist klar definiert durch den Firmengründer Adam Opel. Auch wenn dieser angeblich kurz vor seinem Tod im Jahre 1895 Automobile noch verteufelt hat: „Aus diesem Stinkkasten wird nie mehr werden als ein Spielzeug für Millionäre, die nicht wissen, wie sie ihr Geld wegwerfen sollen.“ Nun ja, wir wissen, wie diese Aussage revidiert wurde.