Falk, Routenplaner, Karten, Stadtpläne, Automagazin
Mitsubishi

Mitsubishi Colt CZC

Mitsubishi  Colt CZC

Trebur, April 2006. Rund zwei Jahre nach der fünftürigen Karosserieversion
und ein Jahr nach den Dreitürer-Varianten CZ3 und CZT komplettiert
das sportliche Coupé-Cabriolet CZC die europäische Modellfamilie
des Mitsubishi Colt. Seine offizielle Publikumspremiere hatte der
offene Colt auf dem Genfer Automobilsalon 2006 bereits gegeben, die
Markteinführung in Deutschland erfolgt am 20. Mai 2006.


Entwickelt wurde die Offenvariante des in Europa erfolgreichen Kompaktmodells
in Kooperation mit dem italienischen Karosseriebauer Pininfarina,
bei dem das Fahrzeug auch produziert wird. Das Öffnen und
Schließen des klappbaren Stahldachs erfolgt elektrohydraulisch mittels
dreier Elektromotoren, wobei ein Öffnungsvorgang lediglich 22 Sekunden
in Anspruch nimmt.


Unverwechselbares Design
Der CZC verbindet auf faszinierende Art Gestaltungsmerkmale der viel
beachteten Studie CZ2 Cabriolet (Genfer Salon 2003) mit dem expressiven
„One-Motion“-Design der drei- und fünftürigen Festdach-
Varianten. Passend zum diesem stilvollen Auftritt präsentiert sich der
Innenraum mit sportlich konturierten Sitzen, überdeckten Instrumenten
in italienischer Machart, einem griffigen Dreispeichen-Sportlenkrad sowie
farblich abgestimmten Schaltern und Bedienelementen. Der Um2
stand, dass der Open-Air-Colt auf der Plattform des Fünftürers basiert,
schafft darüber hinaus Platzverhältnisse, die in dieser Fahrzeugklasse
Maßstäbe setzen. Gleiches gilt für den Laderaum, der mit 460 beziehungsweise
190 Litern (geschlossen/offen nach VDA-Norm) beste
Transportreserven bietet.


Temperamentvolle Motoren
Die für den Colt CZC verfügbaren Antriebsvarianten tragen ebenfalls zu
seinem aktiven und fahrspaßbetonten Charakter bei. Zur Wahl stehen
zwei 1,5-Liter-Vierventiltriebwerke, wahlweise als Saugerausführung
„MPi“ mit einer Leistung von 80 kW/109 PS oder einem 110 kW/150 PS
starken Turbotriebwerk mit Ladelüftkühler und variabler Ventilsteuerung
„MIVEC”, dem stärksten Antrieb in dieser Fahrzeugklasse.
So gerüstet, passiert der Colt CZC in der Saugerversion die 100 km/h-
Marke nach 10,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit
von 185 km/h; in der Turboversion ist die Sprintdisziplin noch zügiger –
nach 8,4 Sekunden – absolviert, und auch das maximale Marschtempo
zeugt mit 205 km/h von gehobener Fahrdynamik. Angesichts der sportlichen
Auslegungen sind beide Triebwerke mit einem manuellen Fünfgang-
Schaltgetriebe kombiniert.


Sportliches Handling
Ein weiterer Garant für hohes Fahrvergnügen ist das agil und fahraktiv
abgestimmte Fahrwerk des Colt CZC, wobei hoch entwickelte Assistenzsysteme
den Fahrer in kritischen Situationen unterstützen: So verfügen
alle Colt CZC-Varianten über ein ABS-System mit elektronischer
Bremskraftverteilung (EBD), die Turbovariante serienmäßig außerdem
über das elektronische Stabilitätsprogramm M.A.S.C. einschließlich der
Traktionsregelung M.A.T.C (serienmäßig auch im Colt CZC 1,5 Invite).

Zu den passiven Sicherheitsmerkmalen gehören eine verstärkte, crashoptimierte
Sicherheitskarosserie, Front- und Seitenairbags sowie Gurtstraffer
und Gurtkraftbegrenzer an den Vorderplätzen.


Attraktive Preisgestaltung
Ein verlockendes Angebot stellt der Colt CZC nicht nur stilistisch und
fahrdynamisch dar: die Preisliste beginnt bei 16.990,- Euro für die MPIAusführung
mit 109 PS, die 1,5 Turbovariante mit 110kW/150 PS kostet
22.990,- Euro. Damit positioniert sich das charmante Coupé-Cabriolet
auch preislich in der ersten Startreihe.


Mitsubishi Videos


Mitsubishi Colt

Mitsubishi Colt28. Dezember 2008 ansehen


Mitsubishi News Meldungen



Mitsubishi Fahrberichte