BMW MegaCityVehicle

BMW MegaCityVehicle – eine Antwort auf die mobile Zukunft

„Es ist nicht einfach, gleichzeitig ein Premium-Automobil mit einem nachhaltigen Konzept versehen zu designen“, erzählt Adrian von Hoydonk, seines Zeichens Chefdesigner der BMW Group. „Wir haben es dennoch geschafft, die beiden scheinbar nicht verknüpfbaren Gegensätze zu einem großen Ganzen zu verbinden.“ 2013 ist es dann so weit: BMW wird unter einer noch zu benennenden Submarke das MegaCityVehicle (MCV) auf den Markt bringen. Die Antwort für den individuellen Verkehr in den immer weiter wachsenden riesigen Ballungsgebieten.

BMW

Foto: BMW AG

Eine der größten Herausforderungen nach einem entsprechend schicken Design, liegen allerdings unter dem Blech bzw. des Karosserieaufbaus aus CFK. Leichtbau ist angesagt. Denn zum einen lässt sich ein leichtes Automobil effizienter bewegen und zum anderen muss das hohe Gewicht der Batterien, die für ein elektrisch betriebenes Fahrzeug unumgänglich sind, entsprechend ausgeglichen werden.

CFK, also kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, wurde bis dato nur in Kleinserien, Fahrzeugteilen wie Dächer (BMW M3) oder im Rennwagenbau verwendet. Kompetenz in der Herstellung sowie sicherheitsrelevante Themen standen somit bei BMW im Lastenheft ganz oben. In diversen Crashtests war das sogenannte LifeDrive-Konzept teilweise den klassischen Stahl- bzw. Alu-Konstruktionen sogar überlegen.

Zu Deinem Neuwagen

Mit dem LifeDrive-Konzept beschreitet BMW neue Wege. Revolutionär sogar, denn das Karosseriekonzept orientiert sich konsequent am späteren Einsatzzweck und Einsatzgebiet. Ähnlich wie bei Fahrzeugen mit Rahmenbauweise besteht das LifeDrive-Konzept aus zwei horizontal getrennten, unabhängigen Modulen. Das „Drive“-Modul, das Chassis aus Aluminium, bildet das stabile Fundament und integriert Batterie, Antrieb sowie Struktur- und Basiscrashfunktionen in einer Struktur. Der Gegenpart, das „Life“-Modul, besteht hauptsächlich aus einer hochfesten und sehr leichten Fahrgastzelle aus CFK.

BMW

Foto: BMW AG

Diese Kombination verspricht Leichtigkeit, die nötige Steifigkeit sowie optimierte Sicherheit. Und im Gegensatz zu den bis dato in konventionellen Fahrzeugen verbauten Elektroantrieben wird das MCV ein Fahrzeug, das faktisch ausschließlich für den Einbau von Elektromotoren inklusive Batterien entwickelt worden ist. Der Motor sitzt auf der Hinterachse, die auch angetrieben wird. Das Batteriepackage ist in der Bodengruppe verstaut und im Vorderwagen werden ebenso wie im klassischen hinteren Gepäckabteil ausreichend Transportkapazitäten zur Verfügung stehen.

BMW

Foto: BMW AG

Mit der Erfahrung des Flotteneinsatzes des MINI E sowie anderer Konzeptfahrzeuge mit Elektroantrieb will sich die BMW Group mit seiner neuen Submarke und dem MegaCityVehicle einen Marktvorsprung verschaffen. Das MCV wird als rein elektrisch betriebenes Fahrzeug sowie als Auto mit einem Range Extender (Reichweitenverlängerung mit Hilfe eines benzinbetriebenen Generators, der die Batterien auflädt) zu haben sein. Über Preise wollten oder konnten die Verantwortlichen noch keine Auskünfte geben. Man kann aber davon ausgehen, dass dieses viersitzige Automobil sich zwischen 30. und 40.000 Euro bewegen wird.

BMW

Foto: BMW AG

Von Dietmar Stanka, München




Ähnliche Inhalte

Videos

Erweiterung BMW Forschungs- und Innovationszentrum27. September 2014

And the winner is: Architekt Gunter Henn. Er und sein Team gehen als Sieger um die Erweiterung des…» ansehen

BMW Konzepte i3 und i828. September 2011

BMW gibt mit den beiden Konzepten i3 und i8 einen Ausblick auf die ersten elektrischen…» ansehen

Smart Forvision01. September 2011

Smart Forvision so heißt das neuste Projekt der Daimler-Tochter, das einen Blick in die Zukunft der…» ansehen

24. August 2017

» ansehen

BMW M3 Cabrio04. September 2010

Nach Coupe und Limousine bringt BMW nun im Frühsommer 2008 das M3-Cabrio auf den Markt.» ansehen

BMW i 3 Weltpremiere31. Juli 2013

Eine Weltpremiere, die auf drei Kontinenten stattfindet, darf sich wahrlich so nennen. BMW…» ansehen

BMW M3 GTS11. Juli 2011

Eine Rennstrecke, irgendwo im Süden Europas. Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Denn dieses orangene…» ansehen




Fahrberichte


BMW steuert weiter auf Elektrokurs und bietet jetzt auch in der noch taufrischen 5er-Baureihe mit dem 530e einen Plug-in-Hybriden an | Foto: BMW

Für den umweltbewussten Premium-Pendler BMW steuert weiter auf Elektrokurs…» weiterlesen

BMW M4 Cabriolet

1991 nannte ich das erste BMW M3 Cabriolet mein Eigen. Die Baureihe E30…» weiterlesen




News


Mobilität mit dem BMW i

Die neue Submarke von BMW für nachhaltige…» weiterlesen

Mit dem 530e iPerformance bietet BMW ein weiteres elektrisch getriebenes Modell an | Foto: BMW

Der Business-Stromer Ob emissionsfrei stromern oder mit 200 Sachen ohne…» weiterlesen

Die Elektroautoprämie wird kaum abgerufen | Foto: BMW

Weiterhin schwache Nachfrage Die gute Nachricht: Die Elektroautoprämie…» weiterlesen

BMW Motorrad Concept e

Designkonzept eines BMW Elektro-Scooters Individuelle Mobilität…» weiterlesen

BMW i8 Concept

Mit den Studien BMW i3 Concept und BMW i8 Concept stellt die BMW Group…» weiterlesen

Unter den deutschen E-Autobauern war BMW 2016 die Nummer 1. Weltweit sind die Münchener auf Platz 3 aufgestiegen | Foto: BMW

- BMW weltweit Nummer 3 Der globale Markt für Elektroautos ist 2016…» weiterlesen

Der Opel Ampera-E will mit Reichweitenangst Schluss machen | Foto: Opel

Das E-Auto wird reisetauglich Der Opel Ampera-e kommt weiter als die…» weiterlesen

Smart bietet sein Elektroauto nun auch als Cabrio an | Foto: Daimler

Für die kurze Sommer-Tour Mit dem Fortwo Cabrio bringt Smart nun sein…» weiterlesen

Toyota iQ

Toyota stellt auf dem Genfer Automobilsalon 2011 (3. bis 13. März)…» weiterlesen

Das E-voluzione von Pininfarina sieht aus wie eine Designstudie, tatschlich wird das Pedelec schon im Mai 2017 auf den Markt kommen | Foto: Pininfarina

Wie aus einem Guss Statt wie Fremdkörper wirken bei diesem…» weiterlesen

Zero XU

Vom amerikanischen Unternehmen Zero Motorcycles kommt mit der Zero XU ein…» weiterlesen