Silvretta Classic mit Jürgen Vogel

Jaguar-Oldtimer S.S.

Jürgen Vogel, seit vielen Jahren einer der angesehensten und bekanntesten deutschen Schauspieler, nahm in einem Jaguar S.S. 100 an der 13. Silvretta Classic in Österreich teil, die vom 8. – 12. Juli mit insgesamt fast 200 Teilnehmern stattgefunden hat.

Der S.S. 100, den Vogel am zweiten Juli-Wochenende intensiv genießen konnte, spielt eine wichtige Rolle in der Unternehmensgeschichte von Jaguar. War er doch vor genau 75 Jahren das erste Modell der bereits 1922 gegründeten S.S. Cars mit der Zusatzbezeichnung „Jaguar“ – und zugleich einer der absoluten Sportwagenhelden der 1930er Jahre.

Das Adelsprädikat hatte sich das zuvor zwar schöne, aber etwas kraftlose Modell durch eine Leistungsspritze verdient. Harry Weslake, noch lange nach dem Krieg in der Branche als Zylinderkopfspezialist bekannt, entlockte dem 2,6 Liter Sechszylinder des Vorgängermodells S.S. 90 statt 70 nun 102 Brems-PS. Dank nun oben statt seitlich liegender Ventile und einem SU-Doppelvergaser schaffte das nur 1.170 Kilo schwere Auto eine Spitze von 151 km/h.

Zu Deinem Neuwagen

Ab 1938 wurde der S.S. 100 dann sogar von einem 125 PS starken 3,5 Liter befeuert. Damit erreichte der Jaguar eine Höchstgeschwindigkeit von – wie seine Bezeichnung ja suggerierte – 100 Meilen (rund 160 km/h). Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigte er in etwas über zehn Sekunden. Erstaunliche Werte für die 1930er Jahre, in denen die meisten Fahrzeuge Mühe hatten, gerade einmal 80 Meilen (128 km/h) zu erreichen.

Zwischen 1936 und 1939 entstanden 190 Exemplare des 2 ½ Liter, ab 1938 kamen 118 des 3,5 Liters hinzu. Kleine Stückzahlen, mit denen Jaguar Chef Sir William Lyons trotzdem zufrieden war. Zielte er doch von vornherein nicht auf eine Massenproduktion, sondern auf einen Imagegewinn. Und sein Plan ging auf: Mit den S.S. Jaguar assoziierten Kenner bald Kraft und Geschmeidigkeit. Ab März 1945 fiel die durch den Krieg allzu negativ behaftete Bezeichnung „S.S.“ weg, und als Markensignet der neuen Jaguar Cars Ltd. ersetzte die springende südamerikanische Raubkatze die Schwalbe der ehemaligen Swallow Company.

Das Juwel von Frank Gotthardt, mit dem Jürgen Vogel bei der Silvretta Classic am Start ist, blickt auf eine ganz besondere Historie zurück. Der 3,5 Liter Roadster wurde am 01.04.1938 als Werkswagen zugelassen und der Chef persönlich, William Lyons –  er wurde erst 1956 für seine Verdienste geadelt – gewann mit diesem Fahrzeug das Rennen in Donington Park im Mai 1938 und fuhr überdies die schnellste Rundenzeit. Sogar das Originalkennzeichen DHP 734 existiert noch und befindet sich ebenfalls im Besitz des autobegeisterten Gotthardt. Die Erstlackierung in ’gunmetal grey’ wurde bei der aufwendigen Restaurierung ebenso wie alle Interieur-Details originalgetreu auf- bzw. nachgearbeitet. Bisheriges Highlight für Besitzer und Fahrzeug war die erfolgreiche Teilnahme an der Mille Miglia im Jahre 2008.




Ähnliche Inhalte

Videos

Porsche auf dem Oldtimer Grand Prix am Nürburgring15. August 2016

Schönheit vergeht nicht, dieser Spruch trifft voll auf die automobilen Schätze des deutschen…» ansehen

Jaguar in Genf 201102. März 2011

Premiere des neuen Jaguar XK-RS auf dem Genfer Autosalon Jaguar stellt auf dem Genfer Autosalon den…» ansehen

Jaguar XJ L 28. Oktober 2013

Unterwegs in der Automobilen Luxusklasse. Mathis Kurrat testet den Jaguar XJ L. „Das L steht…» ansehen

Jaguar LandRover auf der NYIAS06. April 2012

Nach Detroit im Januar ist New York Anfang April Treffpunkt der automobilen Welt. Im Big Apple in…» ansehen

Concorso D‘Eleganza 201425. Juni 2014

Ein Hauch von Eleganz liegt in der Luft. Automobile Träume scheinen wahr zu werden. Man fühlt sich…» ansehen




Fahrberichte


Oldtimer Grand-Prix 2016 jaguar

Jaguar beim Oldtimer Grand-Prix 2016 auf dem Nürburgring - Eine…» weiterlesen

Jaguar XJ

Es weht ein frischer Wind in der automobilen Luxusklasse. Jaguar ist…» weiterlesen

Mercedes 280 E W123

Orange Beauty - Der Mercedes W123 gehört zu den beliebtesten…» weiterlesen

Jaguar F-Type Coupé

Es ja nicht so, dass wir vom im vergangenen Jahr vorgestellten Jaguar…» weiterlesen




News


LeMay Car Museum in Tacoma

Für Autoenthusiasten ist das LeMay Car Museum jetzt schon eine…» weiterlesen

SKODA auf der Techno Classica 2016: Das Oberklassefahrzeug Laurin & Klement/SKODA 110 Phaeton markierte 1925 die Spitze des Automobilbaus aus Mlad Boleslav und setzte zugleich einen Meilenstein in der Geschichte der tschechischen Traditionsmarke. Er war das letzte Modell, das den Namen der Firmengrnder trug.  Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. | Foto: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA auf der Techno Classica in Essen SKODA nimmt das Publikum der…» weiterlesen

Jaguar F-Pace

Neues Terrain für Jaguar Wenn unter den Rädern des Jaguar…» weiterlesen

Jaguar F-Type

Sie haben mal den Sportwagen des Jahrhunderts gebaut. Doch dann hat…» weiterlesen

Die Techno Classica kommt wieder nach Essen | Foto: Messe Essen

 - Oldtimer-Weltmesse in Essen startet Oldtimerfans aus der ganzen Welt…» weiterlesen

m Juni bringt Jaguar das Topmodell des F-Type auf den Markt. Als Coup erreicht der F-Type SVR Tempo 100 in 3,7 Sekunden und fhrt maximal 322 km/h | Foto: Jaguar

Dem „Turbo“ auf der Spur Der Sommer beschert den…» weiterlesen

Jaguar XJ am Polarkreis

Während sich Nordamerika langsam aus dem eisigen Griff einer…» weiterlesen

Jaguar XKR-S

Auf der New York Auto Show hat Jaguar heute die Modellneuheiten 2012…» weiterlesen

Jaguar XJ | Foto: Jaguar

Jaguar liftet den XJ In der Oberklasse ist nur das Bestes und…» weiterlesen

Jaguar F-TYPE

Als erster, vollwertiger Sportwagen nach 50 Jahren kehrt Jaguar mit dem…» weiterlesen