Porsche GT3 Cup S

{mosimage}
Foto: Porsche

Premiere für neuen Langstreckenrenner

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, erweitert ihre Angebotspalette um ein weiteres Mitglied der Elfer-Familie. Der neue GT3 Cup S basiert auf dem Straßensportwagen GT3 RS, ist aber ausschließlich für Rennzwecke konzipiert. Das in Weissach entwickelte und gebaute Fahrzeug wird in internationalen Meisterschaften eingesetzt, die nach dem FIA GT3-Reglement ausgetragen werden.

Der 3,6-Liter-Boxermotor ist weitgehend identisch mit dem Triebwerk, das im Porsche Mobil1-Supercup und den internationalen Carrera Cups zum Einsatz kommt. Die Leistung wurde jedoch um 20 auf nun 440 PS (324 kW) bei 8.000 Umdrehungen pro Minute gesteigert. Das maximale Drehmoment stieg um zehn auf 430 Nm bei 7.250 Umdrehungen pro Minute. Der Kraftzuwachs resultiert aus einer optimierten Motorsteuerung und einer geänderten Abgasanlage.

{mosimage}
Foto: Porsche

Im Gegensatz zum GT3 Cup basiert die Karosserie des Cup S nicht auf dem Straßenmodell GT3, sondern auf dem GT3 RS. Unter den breiteren Kotflügeln lassen sich so deutlich größere Räder unterbringen. Vorne kommen nun 10,5 Zoll breite Felgen zum Einsatz, die Hinterreifen sind gar auf 12 Zoll breite Felgen aufgezogen. Auch das Bugteil und die Kotflügel unterscheiden sich deutlich von den am GT3 Cup verbauten Komponenten. Ein einstellbarer Frontsplitter sorgt für mehr Abtrieb an der Vorderachse. Der Heckflügel ist breiter und höher positioniert als bei der Cup-Variante und sorgt somit auch an der Hinterachse für gesteigerten Anpressdruck.

{mosimage}
Foto: Porsche

Eine Reihe von Fahrwerkskomponenten des GT3 Cup S stammen aus dem stärkeren GT3 RSR, der in der GT2-Klasse bei internationalen Langstreckenrennen an den Start geht. Die Bremsanlage wurde der im Vergleich zum GT3 Cup gestiegenen Motorleistung angepasst. An der Hinterachse wuchs der Durchmesser der Bremsscheiben um fünf auf 355 Millimeter.

Der neue GT3 Cup S kostet 250.000 Euro zuzüglich der länderspezifischen Mehrwertsteuer und wird voraussichtlich ab April an die Kunden-Teams ausgeliefert. Zusätzlich wird Porsche ein Umbaukit anbieten, um CupFahrzeuge des Modelljahres 2007 auf den Stand des GT3 Cup S aufzurüsten.

{mosimage}
Foto: Porsche

Technische Daten Porsche GT3 Cup S

{mosimage}
Foto: Porsche

Motor


Wassergekühlter Sechszylinder-Boxermotor; 3.598 ccm; Hub 76,4 mm; Bohrung 99,98 mm Durchmesser; 440 PS (324 kW); max. Drehmoment 430 Nm; max. Drehzahl 8.400 U/min; Vierventiltechnik; Trockensumpfschmierung; Zweistufen-Resonanz-Ansaugverteiler; zentraler Lufteinlass; elektronisches Motormanagement MS 3.1; Kraftstoffeinspritzung (Multi-Point, sequenziell); Kraftstoffqualität: 98 ROZ Superplus bleifrei.

Kraftübertragung

Sechsgang-Getriebe mit sequenzieller Klauenschaltung; Druckölschmierung; Öl-Wasser-Wärmetauscher; Einmassen-Schwungrad; hydraulischer Zentralausrücker; 5,5-Zoll-Dreischeiben-Kohlefaserkupplung; Hinterachsantrieb; Sperrdifferenzial 40/60 Prozent.

Karosserie

Selbsttragende Karosserie (Basis GT3 RS) aus feuerverzinktem Stahl; aerodynamisch optimierte Frontverkleidung mit Frontspoiler; Türen mit Scheibenrahmen aus CFK und Kunststoffspiegeln; aerodynamisch optimierter Unterboden im Bugbereich; verstellbarer Heckflügel; 100-Liter-Sicherheitstank; Luftheberanlage; eingeschweißter Überrollkäfig; Rennschalensitz (nur Fahrerseite) mit schwer entflammbarem Sitzbezugstoff; Sechspunkt-Sicherheitsgurt, angepasst für den Einsatz mit dem Kopf- und Nacken-Schutzsystem HANS (Head And Neck Support); elektrische Feuerlöschanlage.

Fahrwerk

Vorderachse: McPherson-Federbeinachse; Sachs-4-Wege-Gasdruck-Stoßdämpfer; doppelte Schraubenfedern (Haupt- und Zusatzfeder); sturzeinstellbare Vorderachslenker; beidseitig verstellbarer Schwertstabilisator; Servolenkung.
Hinterachse: Mehrlenker-Hinterachse mit starr aufgehängtem Achsträger; Sachs-4-Wege-Gasdruck-Stoßdämpfer; doppelte Schraubenfedern (Haupt- und Zusatzfeder); Hinterachsspurstange verstärkt und stufenlos einstellbar; beidseitig verstellbarer Schwertstabilisator.
Gesamtfahrwerk stufenlos einstellbar (Höhe, Sturz, Spur).

Bremsanlage

Bremsanlage mit Waagebalken-Balance-Regulierung.
Vorderachse: Einteilige Sechskolben-Aluminium-Festsättel; innenbelüftet, 380 mm Durchmesser; Rennbremsbeläge.
Hinterachse: Einteilige Vierkolben-Aluminium-Festsättel, innenbelüftet, 355 mm Durchmesser; Rennbremsbeläge.

Felgen

Vorderachse: Dreiteilige BBS-Leichtmetallräder (10,5J x 18); Zentralverschluss.
Hinterachse: Dreiteilige BBS-Leichtmetallräder (12J x 18); Zentralverschluss.

Elektrik

Motec Display mit integrierter Datenaufzeichnung; Batterie: 12 Volt, 50 Ah, 140 Ah Generator.

Gewicht

Rund 1.170 Kilogramm.










Ähnliche Inhalte

Videos

Porsche auf der NAIAS 2014  14. Januar 2014

Weltpremieren, wie die des neuen Porsche 911er Targa, stehen im Visier der internationalen Presse wenn die North American International Auto Show, kurz NAIAS genannt, alljährlich im Januar auf dem…» ansehen

PARIS AUTOSALON 2010: PORSCHE30. September 2010

Schon am Vorabend des internationalen Autosalons in Paris präsentieren einige Hersteller ihre Weltpremieren einem internationalen Publikum. Der Blickfang bei Porsche ist der 911 Speedster – ein…» ansehen

LA Autoshow 2012 Porsche30. November 2012

Porsche ist in der kalifornischen Metropole mit einer Weltpremiere am Start. Die neue Generation des Cayman wird zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit gezeigt. Sportlicher und dynamischer ist der…» ansehen

Porsche Cayman04. September 2010

Porsche hat seinem Cayman ein Facelift verpasst. Die zweite Generation des Mittelmotor-Sportwagens wird Ende Februar auf den Markt kommen.» ansehen

Porsche Cayman GT4 mit Walter Röhrl10. März 2015

Rennlegende Walter Röhrl kommentiert den Einstieg in die Porsche-GT-Familie, den Cayman GT4. Er ist der erste GT-Sportwagen der Porsche Cayman- Modellreihe und ist auf Anhieb die neue sportliche…» ansehen

Porsche Panamera 4S 07. Oktober 2013

Als Porsche 2009 auf der Auto Shanghai erstmals den Panamera der Öffentlichkeit vorstellte, war die Verwunderung groß. Die eingefleischte Sportwagen-Fangemeinde blickte mit großen Augen auf ein…» ansehen

LA Autoshow 2009 - Porsche04. September 2010

Auf der für die Käufer wichtigen LA AutoShow präsentiert sich der deutsche Hersteller Porsche im grossen Stil. In Californien - für Porsche der drittgrösste Absatzmarkt - präsentiert man sich in…» ansehen

Porsche Boxster S23. März 2012

So sieht sie aus, die neue Generation des Porsche Boxster. Die Designer haben ganze Arbeit geleistet ein eigenständiges Modell zu kreieren, das sich von seinem Vorgänger unterscheidet, diesen jedoch…» ansehen

Kitzbüheler Alpenrallye 201506. Juni 2015

Die Alpen rund um Kitzbühel. Jedes Jahr findet hier die Alpenrallye statt und lockt Zuschauer mit schönem Panorama, tollen Kurven und prominenten Fahrern. Dieses Jahr als Co-Pilotin dabei: Sängerin…» ansehen




Fahrberichte


Le Mans 2015
15. Juni 2015

Ein Rennbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka   1998. Der letzte Sieg eines Porsche in Le Mans. 2015. Doppelsieg mit dem 919 hybrid. Auf Platz 1 die Nummer 19 mit Hülk…» weiterlesen

14. September 2010

Anfang September in Stuttgart. Die Luft ist noch etwas kühl, fast schon herbstlich. Es hat um die 15 Grad und die Sonne scheint von einem wolkenlosen blauen Himmel herunter. Unser Testwagen, …» weiterlesen

Audi A9 Prologue Genfer Autosalon 2015
04. März 2015

Ein Messebericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Volkswagen hat allen Grund die Korken knallen zu lassen. Der 1. März ist für den Wolfsburger Konzern ein Tag zum feiern. Der…» weiterlesen

25. September 2014

Sportwagen mit mehr als 500 PS sind meist auf Krawall gebürstet. Sei es durch eine Stealthfighter-Optik á la Lamborghini oder das kreischende Achtzylindergeheule eines Ferraris. Ein Po…» weiterlesen




News


06. August 2012

Porsche schickt den legendären Martini-Porsche zurück ins Rennen - aber nicht auf der Rennstrecke, sondern für den normalen Straßenkunden. Doch der darf nicht knauserig sein, denn die Lackierung und …» weiterlesen

08. Juli 2008

Mehr Leistung, weniger Verbrauch Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, Präsentierte am Samstag, den 5. Juli 2008, die nächste Generation der Baureihe 911 in den Verkaufsräumen der 85 deutschen …» weiterlesen

30. August 2009

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, schickt den neuen 911 GT3 RS an den Start: Mit höherer Motorleistung, niedrigerem Gewicht, kürzeren Getriebeübersetzungen und weiterentwicke…» weiterlesen

27. April 2011

Mit dem neuen Topmodell ihrer Gran Turismo-Baureihe legt die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, die Messlatte für sportliche Viertürer in der Luxusklasse erneut eine Stufe höher. Der neue Paname…» weiterlesen

24. September 2010

Mit 408 PS Leistung, hoher Fahrdynamik und betont sportlicher Ausstattung übernimmt der neue 911 Carrera GTS die Spitze der Carrera-Modellreihe. Nochmals 23 PS stärker als der 911 Carrera S schließt …» weiterlesen

26. Juli 2013

Seit 50 Jahren ist der Porsche 911 auf den Straßen und Rennstrecken dieser Welt zu Hause. Kaum ein anderes Auto kann auf eine so lange Tradition zurückblicken. Die Porsche AG nimmt dieses Jubiläum zu…» weiterlesen




Pressemappen


14. Januar 2010

Mehr Emotionen, weniger EmissionenDie jüngste Generation der Porsche-Sportwagen mit Allradantrieb – erkennbar an der 4 in der Typbezeichnung – geht mit einem Bündel neuer Techno…» weiterlesen