Seat Leon Cupra R – Der mit dem Stier tanzt

Dienstag, 1. Jul. 2014

Olé! Der Cupra R von Seat. Der Geilomat aus Matorell. Spaniens Speerspitze im Kampf der sportlichsten Mittelklasse. 195 kW (265 PS) produziert der 2-Liter-Turbo unter der aggressiv geformten Motorhaube. Genug, um den stärksten straßenzugelassenen Seat bei 250 km/h abregeln zu müssen. Spaß pur auch deswegen, weil das Fahrdynamiksystem XDS das für so starke Fronttriebler typische Untersteuern maßvoll abregelt. Freude, weil der praktisch komplett ausgestattete Cupra R nur knapp über 30.000 Euro kostet. Und damit in diesem Segment fast schon ein Schnäppchen darstellt.

Seat Leon Cupra R – Der mit dem Stier tanztFahrbericht von Dietmar Stanka

Foto: D. Stanka

Olé! Der Cupra R von Seat. Der Geilomat aus Matorell. Spaniens Speerspitze im Kampf der sportlichsten Mittelklasse. 195 kW (265 PS) produziert der 2-Liter-Turbo unter der aggressiv geformten Motorhaube. Genug, um den stärksten straßenzugelassenen Seat bei 250 km/h abregeln zu müssen. Spaß pur auch deswegen, weil das Fahrdynamiksystem XDS das für so starke Fronttriebler typische Untersteuern maßvoll abregelt. Freude, weil der praktisch komplett ausgestattete Cupra R nur knapp über 30.000 Euro kostet. Und damit in diesem Segment fast schon ein Schnäppchen darstellt.

Foto: Heike Lauer

Supersportler

Der Cupra R bildet die Basis für die Rennwagen des Leon Super Copa. Einer Rennserie, die mit rund 300 PS starken Fahrzeugen im Rahmen der DTM unterwegs ist und sich durch heiße „Tür an Tür Kämpfe“ auszeichnet. Im Konzern darf sich der Cupra R mit dem Golf R und dem Scirocco R schlagen und gewinnt dabei in jedem Fall das Duell Preis-Leistung. Andere Haudegen dieser Fraktion sind der Renault Mégane RS und der BMW 135i sowie der Audi S3. Die beiden Letztgenannten sprengen allerdings das Preisgefüge und liegen ausstattungsbereinigt weit über 40.000 Euro. So fristet der Seat Leon Cupra R ein fast schon einsam zu nennendes Dasein. Er mag entdeckt werden. Von Menschen, die noch Spaß haben am schnellen Autofahren. Das aber nicht mit permanenten Tankstopps quittiert wissen wollen. Denn laut Seat schluckt der Cupra R nur 8,1 Liter im Schnitt. Was wir bei unseren Testfahrten auch erreicht haben. Auch. Aber auch mal 15 Liter! Auf der nächtlichen Fahrt von Frankfurt nach München zog sich dieser Leon bei freier Strecke und Vollgas den Treibstoff über Gebühr in den Schlund. Aber dieses Trinkgewohnheiten kennen wir auch von den Volkswagen-Brüdern mit dem „R“-Logo.

Foto: D. Stanka

Fahrspaß und Ausstattung

6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. 1.000 Meter aus dem Stand werden in 25,7 Sekunden erreicht. Abgeregelt wird bei 250 km/h. Leistungswerte, die den Grundpreis von 30.590 mehr als rechtfertigen. Dazu kommt eine Grundausstattung, die als fast schon komplett bezeichnet werden darf. Unter anderem sind im Leon Cupra R die Klimaautomatik, der Regensensor, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Einparkhilfe hinten serienmäßig an Bord. Sportlichkeit weisen die „R-Applikationen“ an der Karosse und im Innenraum aus. Das vordere Gestühl sind mit Alcantara bezogene Schalensitze und die 235er Pneus sind auf fetten 19-Zöllern montiert. Gelenkt wird mit einem unten abgeflachten Lederlenkrad und der Ganghebel für das Einlegen der sechs Schaltstufen ist ebenfalls in Kuhhaut gehüllt. Empfehlenswert ist das 1.600 Euro teure Technologie-Plus-Paket, das in unserem Testwagen verbaut war. Darin enthalten: das SEAT Media-System mit Bluetooth-Schnittstelle, Bi-Xenon-Scheinwerfern mit Kurvenlicht, dynamischer Leuchtweitenregulierung und Tagfahrlicht sowie Ultraschall-Einparkhilfe, vorne und hinten.

Foto: D. Stanka

Kurvenkünstler

So viel Spaß das über die Autobahn donnern auch macht, Passstraßen und kurvenreiche Landstraßen sind mit dem Leon Cupra R der pure 5-Sterne-Genuss. Die auf großen 19-Zöllern montierte 235er Bereifung lässt in Verbindung mit dem äußerst straffen Fahrwerk zwar jedes Steinchen spüren, aber ein Cupra R ist eben nichts für Weicheier. Fast schon genial die bereits erwähnte elektronische Differenzialsperre XDS. Das System erkennt bei schnellen Kurvenfahrten wenn das kurveninnere Rad zu schnell entlastet wird und baut dann gezielt Bremsdruck auf. Die Wirkung ins phänomenal, weil das lästige Rupfen am Lenkrad im Cupra R der Vergangenheit angehört.

Der Superrenner von Seat. Zwar stammen praktisch alle Komponenten aus Wolfsburg, dennoch wurden sie in Matorell neu gemischt. Verpackt in den Leon, der von allen hausinternen Mitbewerbern am sportlichsten aussieht, ist dieses Automobil die ideale Kombination aus praktischem Nutzwert und heißer Gangart. (ds)Foto: D. Stanka

Fazit

Technische Daten: Seat Leon Cupra R

Motor: 4-Zylinder-Benziner mit Turbolader Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.984 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 195 kW (265 PS)/6.000 Max. Drehmoment: 350 Nm bei 2.500 – 5.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.323/1.768/1.455 in mm Radstand: 2.578 in mm Leergewicht: 1.450 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.945 kg Kofferrauminhalt: 341 – 1.166 Liter Bereifung: 235/35 R 19 Felgen: 8 x 19″ Leichtmetall Beschleunigung: 6,2 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt) Tankinhalt: 55 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 8,1 l auf 100 km Preis: 30.590 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München