MINI John Cooper Works Rennsportgene

Dienstag, 24. Mär. 2015

Er ist eine typische Rennsemmel. Ganz im Stile der Ikonen NSU TTS oder Peugeot 205 GTI aus vergangenen Jahrzehnten. Der MINI John Cooper Works mit seinen 155 kW (211 PS) und den Rennsportgenen aus der MINI Challenge. Er ist in den drei Varianten Limousine, Cabriolet und Clubman erhältlich und somit für viele Geschmäcker geeignet. Einzig der Countryman verzichtet bis dato auf die 27 Mehr-PS.

MINI John Cooper Works – Rennfeeling für die StraßeFahrbericht von Dietmar Stanka

Er ist eine typische Rennsemmel. Ganz im Stile der Ikonen NSU TTS oder Peugeot 205 GTI aus vergangenen Jahrzehnten. Der MINI John Cooper Works mit seinen 155 kW (211 PS) und den Rennsportgenen aus der MINI Challenge.

Er ist in den drei Varianten Limousine, Cabriolet und Clubman erhältlich und somit für viele Geschmäcker geeignet. Einzig der Countryman verzichtet bis dato auf die 27 Mehr-PS.

Unauffälliger Auftritt

Gnadenloses Rennfeeling

Sparsam und schnell

Fazit

Es war ja schon immer ein bisschen teurer, einen MINI zu fahren. Dafür bekommt man aber neben dem fast schon einmalig zu nennenden Kultfaktor eine Fahrmaschine, die soviel Laune macht, dass man es schon traurig findet, zum Tanken aussteigen zu müssen. Der MINI John Cooper Works ist somit jeden Cent wert, weil Fahrspaß eben durch nichts zu ersetzen ist! (ds)

Foto: Mini
Der Spritkonsum ist für ein Fahrzeug dieser Leistungsklasse moderat zu nennen. Die 7,1 Liter der Werksangabe sind zwar nicht einfach erreichbar, doch sind auch 8 – 9 Liter bei durchwegs flotter Fahrweise absolut akzeptabel. Hingewiesen sei in diesem Zusammenhang auf die herausragende Performance in dieser Leistungsklasse. Der JCW beschleunigt als Limousine in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 238 km/h.Foto: Mini  
Noch mehr Gokart geht fast nicht. Vielleicht mag so mancher Tuner den MINI noch härter auf die Straße drücken. Ob das dann allerdings für eine auch noch so kurze Reise als angenehm empfunden wird, mag dahingestellt sein. Die Abstimmung des Fahrwerks ist den MINI Ingenieuren in einer absoluten Perfektion gelungen. Der JCW flitzt um die Kurven, die man mit anderen Automobilen bei gleicher Geschwindigkeit wohl schon längst in Richtung Grün verlassen hätte.Foto: Mini  
Äußerlich und ebenfalls im Innenleben offenbaren sich die stärksten MINI-Varianten kaum. Ein Paar etwas fettere Auspuffrohre gegenüber dem Cooper S und ein unwesentlich andere Applikationen im Interieur sowie kleine Details bei den Verzierungen rundherum zeigen die Kraft des kleinen Motors. Dieser ist mit einer Literleistung von 132 PS in der sportlichen Championsleague unterwegs. Dafür entfaltet sich ein herrliches Konzert wunderbarem Motorensounds beim Beschleunigen und das typische Geräusch einer Fehlzündung beim Gas wegnehmen.Foto: Mini

Technische Daten: MINI John Cooper Works 

Motor: 4-Zylinder-Benziner Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe Hubraum: 1.598 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 155 kW (211 PS)/6.000 Max. Drehmoment: 260 Nm bei 1.850 – 5.600 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 3.714/1.683/1.407 in mm Radstand: 2.467 in mm Leergewicht: 1.130 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.580 kg Kofferrauminhalt: 160 - 680 l Bereifung: 205/45 R 17 Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 6,5 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 238 km/h Tankinhalt: 50 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 7,1 Liter auf 100 km Preis: 28.900 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München