Mercedes R-Klasse

Mittwoch, 25. Mär. 2015

Sie hatte es schwer auf dem deutschen Markt, zumindest bis dato. Denn mit dem neuen und viel hübscheren Gesicht könnte es mit der R-Klasse aufwärts gehen. Auch in Deutschland, einem Land in dem SUV und SAV um die Gunst der Käufer buhlen. Dabei hat die R-Klasse gegenüber den eher hoch gebauten Pseudogeländewagen einen entscheidenden Vorteil.

Neues Gesicht aus Alabama

Foto: D. Stanka

Sie hatte es schwer auf dem deutschen Markt, zumindest bis dato. Denn mit dem neuen und viel hübscheren Gesicht könnte es mit der R-Klasse aufwärts gehen.

Auch in Deutschland, einem Land in dem SUV und SAV um die Gunst der Käufer buhlen. Dabei hat die R-Klasse gegenüber den eher hoch gebauten Pseudogeländewagen einen entscheidenden Vorteil. Sie ist flacher und wirkt dadurch filigraner. Wenn dieser Begriff bei einem je nach Version knapp unter bzw. über 5 Meter langem Auto überhaupt erlaubt ist.

 

Beginnen wir aber beim Facelift im wahrsten Sinne des Wortes. Die Frontansicht der eben in New Jersey und New York vorgestellten R-Klasse hätte kein Schönheitschirurg dieser Welt besser ebnen können. Sie zeigt Anleihen des Supersportwagens SLR, dynamisch in der Ausprägung und dabei so typisch Mercedes. Ein mächtiger Stern thront mittig zwischen den Streben, deren obere einen großen Spalt zur Motorhaube auflässt. Und genau dieses Merkmal zeichnet diese erhabene Kraft der R-Klasse aus. Foto: D. Stanka Kraft pur entwickelt auch der 350 CDI 4MATIC mit seinem maximalen Drehmoment von gewaltigen 620 Nm. Der von einem Mercedes-Sprecher als der idealste Motor für die R-Klasse bezeichnete Aggregat überzeugte uns bei den Testfahrten entlang des Hudson Rivers genauso wie in Manhattan. Der Sechszylinder, der 195 kW (265 PS) leistet, bietet eine Laufruhe wie ein Achtzylinder und beschleunigt die nicht gerade leicht zu nennende R-Klasse in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im Gegensatz zur vehementen Beschleunigung haben wir die von Mercedes-Benz angegebene Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h nicht überprüft. In Anbetracht der vielen Cops auf unseren Teststrecken auch nicht empfehlenswert. Neben der starken Dieselvariante wird die R-Klasse als Selbstzünder auch als R 300 CDI (140 kW/190 PS) und mit dem bereits die EU-6-Norm erfüllenden R 350 CDI BlueTEC 4MATIC angeboten. Im Segment der Benziner stehen die beiden V6 R 300 (170 kW/231 PS) sowie R 350 4MATIC (200 kW/272 PS) und der bärenstarke R 500 4MATIC (285 kW/388 PS) zur Wahl. Allen Modellen gemein ist die wunderbar sanft und schnell schaltende 7G-TRONIC. Die Kombination dieser Technologien vermittelt genau den Eindruck, den die R-Klasse repräsentieren soll: eine Reiselimousine per Excellence zu sein und zusammen mit Allradantrieb auch noch die Fähigkeit mit schlechten Straßenverhältnissen und im Gelände optimal vorwärts zu kommen. Foto: D. Stanka Ebenfalls reisetauglich der Innenraum: Platz ohne Ende, vor allem in der Langversion, die mit einer dritten Sitzreihe auch sieben Personen transportieren kann. Aber auch die kurze Variante protzt mit Raum. 550 Liter passen hinter die optional elektrisch zu öffnende Heckklappe, satte 1.950 Liter sind es bei umgelegten Rücksitzen. Die lange Version schluckt ohne dritte Sitzreihe 622 Liter bzw. 2.385 Liter. Das sind in der Mercedes-Pkw-Reihe absolute Rekordwerte und im Vergleich zu den nicht wirklich vorhandenen Mitbewerbern sowieso. Apropos Mitbewerber: Sprecher des Hauses nennen unter anderem den 5er GT, den X6 oder den Q7. In Wirklichkeit hat die R-Klasse aber eine Klasse begründet, in der fast nur der in Deutschland im Moment nicht erhältliche Cadillac SRX eine nennenswerte Rolle spielt. Preislich startet die R-Klasse bei 50.099 Euro, der empfehlenswerte 350 CDI 4MATIC bei 57.358 Euro. Mit sinnvollen Extras wie Bi-Xenon, Navigationssystem, Leder und sonstigen Features können es auch 10 oder 20.000 Euro mehr werden. Angemessen in Anbetracht von Luxus, Volumen und tatsächlich drastisch reduzierten Verbrauchswerten. Foto: D. Stanka

Technische Daten: Mercedes R 350 CDI 4MATIC

Motor: 6-Zylinder-Diesel Getriebe: Siebengang-Automatik (7G-TRONIC) Hubraum: 2.987 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 195 kW (265 PS)/3.800 Max. Drehmoment: 620 Nm bei 1.600 – 2.400 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.922/1.922/1.676  in mm Radstand: 2.980 in mm Leergewicht: 2.250 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.880 kg Kofferrauminhalt: 550 – 1.950 l Bereifung: 255/55 R 18 Felgen: 8 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 7,6 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h Tankinhalt: 80 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 8,5 l auf 100 km Preis: 57.358 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München