BMW ActiveHybrid 7 - Starke Leistung

Mittwoch, 11. Mär. 2015

Starke Leistung, geringer Verbrauch - Von Dietmar Stanka - Erwartungshaltungen sind Antriebsfedern für die Entwicklung von sparsamen und umweltfreundlichen Fahrzeugen. Erwartungen, gesteuert von Medien, von Verbrauchern, von Märkten und vor allem: von einer sinnvollen Umweltpolitik, die unsere Erde klimatisch stabilisiert. BMW ist der deutsche Hersteller, der mit seinem EfficientDynamics Programm seit vielen Jahren Fahrspaß, Dynamik und niedrige Verbrauchswerte perfekt miteinander verknüpft.

Der BMW ActiveHybrid 7 Foto: BMW  

Foto: BMW
Foto: BMW
Foto: BMW
Foto: BMW

Starke Leistung, geringer Verbrauch

Hersteller: BMW ; Modell: ActiveHybrid 7 Von Dietmar Stanka

Erwartungshaltungen sind Antriebsfedern für die Entwicklung von sparsamen und umweltfreundlichen Fahrzeugen. Erwartungen, gesteuert von Medien, von Verbrauchern, von Märkten und vor allem: von einer sinnvollen Umweltpolitik, die unsere Erde klimatisch stabilisiert. BMW ist der deutsche Hersteller, der mit seinem EfficientDynamics Programm seit vielen Jahren Fahrspaß, Dynamik und niedrige Verbrauchswerte perfekt miteinander verknüpft.

Eingepflanzt im neuen 7er BMW beschreitet BMW ab April 2010 den Weg in Richtung Hybrid. Ein Antriebskonzept, das bis dato fast ausschließlich von japanischen Herstellern in Europa angeboten wurde. Aber gut Ding will Weile haben und BMW hat beim ActiveHybrid 7, obwohl nur ein sogenannter Mildhybrid, die typisch hohe Dynamik mit einem besonders niedrigen Verbrauch gepaart. Aber was unterscheidet einen Mildhybrid von einem Vollhybrid, wie zum Beispiel den ebenfalls neuen X6 Hybrid. „Einfach ausgedrückt“, erläutert Werner Bauer, Projektleiter AcitveHybrid 7, kann ein Mildhybrid nicht rein elektrisch fahren, ein Vollhybrid aufgrund einer höheren Batterie- und Elektromotorenleistung jedoch schon.“ Aber rein elektrisch muss man mit dem ActiveHybrid 7 gar nicht fahren, laut Werksangaben verbrennt der 330 kW (450 PS) leistende V8 gerade einmal 9,4 Liter auf 100 Kilometern. Und die auf dem Prüfstand ermittelten Werte sind problemlos erreichbar. Bei ersten Testfahrten in und um München bewies der ActiveHybrid 7, der auch als Langversion erhältlich ist, seine Umweltfreundlichkeit auch in der Praxis. Der Hybrid spielt seine großen Vorteile bekanntermaßen bei unregelmäßigen Fahrzuständen aus. Stop and Go sowie Beschleunigen und vom Gas gehen sind die Verbündeten dieser Antriebsstrategie. Dieses Prinzip erklärt der mit der Kurbelwelle verbundene und zwischen V8 und Getriebe montierte Elektromotor mit einer Leistung von 15 kW (20 PS), der den 7er beim Anfahren und Beschleunigen mit einem Drehmoment von 210 Nm unterstützt. Des Weiteren bewirkt der E-Motor eine verbrauchsreduzierende Drehzahlsenkung von bis zu 600 U/min. Außerdem wirkt er je nach Fahrsituation als Anlasser oder Generator. Und das ist im Stadtverkehr mit seinen häufigen Ampelhalts ein großer Vorteil. Um die Motivation des aktiven effizienten Fahrens zu erhöhen, wurden in dem Kombiinstrument wie auch im Navigationsbildschirm relevante Informationen des Hybrid-Systems integriert. Im unteren Bereich des Drehzahlmessers zeigt ein Balken auf, in welchem Betriebszustand sich der Antrieb gerade befindet und so ist es zum Beispiel wesentlich effizienter und dem Ladezustand der Batterie zuträglicher, sanft zu bremsen, will heißen ohne die Hydraulik in Kraft zu setzen. Was natürlich immer auf die Verkehrssituation angemessen eingesetzt werden muss! Im geteilten Bildschirm des Navi wird dagegen der gesamte Antriebsstrang plastisch dargestellt. Dieser zeigt den Hybrid- und Energiefluss, der zu wiederum zu einer optimalen Fahrweise animieren soll, die aber weitem nicht langweilig sein muss. Dafür sorgt schon die immense Kraft des V8, die mit der „Boost-Funktion“, die sich auch in der Anzeige des Kombiinstruments zeigt, für Beschleunigungswerte sorgt, die manchen Sportwagenfahrer das Fürchten lernen. Ausstattungsbereinigt kostet der ActiveHybrid 7 knapp 5.000 Euro mehr, als sein V8-Brüderchen 750i. Nicht zu viel für ein besseres Umweltgewissen und das Wissen eines der modernsten Automobile unserer Zeit zu fahren. Recht stolz werden die Besitzer eines AcitveHybrid 7 auch das Signet zu Markte tragen, das jeweils an der C-Säule und auf der rechten Seite der Heckklappe thront. Apropos Heckklappe, darunter verbirgt sich ein minimal verkleinerter Kofferraum, denn die Lithium-Ionen-Batterie benötigt auch ihren Platz. Mit der exklusiv für den ActiveHybrid 7 verfügbaren Farbe „Bluewater metallic“ zeigt man zusätzlich zu den Signets Flagge. Und zwar deutlich, denn der 7er ist, obwohl nur Mildhybrid, in seiner Klasse der stärkste und zugleich sparsamste Vertreter.

Technische Daten: BMW ActiveHybrid 7

Motor: 8-Zylinder-Benziner mit Twinturbo Getriebe: Acht-Gang-Automatik Hubraum: 4.395 ccm Leistung in kW/PS: 342 kW (465 PS) mit Elektromotor, der V8 leistet 330 kW (450PS) Max. Drehmoment: 700 Nm mit Boostfunktion, ansonsten 650 Nm zwischen 2.000 und 4.500 Länge/Breite/Höhe: 5.072/1.902/1.485  in mm Radstand: 3.070 in mm Leergewicht: 2.045 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.635 kg Kofferrauminhalt: 460 l Bereifung: 245/45 R19 vorne, 275/40 R19 hinten Felgen: 19 Zoll Leichtmetall Aerorad Streamline Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt) Tankinhalt: 80 l Kraftstoffverbrauch EU-Zyklus: 9,4 l auf 100 km Preis: 105.900 Euro inkl. MwSt.Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München