Facebook Pixel

Nissan Juke Hybrid - Crossover mit hohem E-Anteil

Dienstag, 1. Mär. 2022

Der Nissan Juke ist für die Stadt gemacht. - dort soll ihn ein neuer Antrieb nun größtenteils elektrisch fahren lassen.  

Nissan bietet den Juke ab dem Sommer als Hybrid an. In dem kleinen Crossover arbeitet ein 70 kW/95 PS starker 1,6-Liter-Benziner mit einem Elektromotor zusammen, der auf 37 kW/50 PS kommt und den Juke auch alleine antreiben kann. Ein weiterer E-Motor sorgt als Riemenstarter für einen geschmeidigen Übergang zwischen den Betriebszuständen. Der Hersteller verspricht einen Elektroanteil von 80 Prozent im Stadtverkehr und gibt den Kraftstoffverbrauch mit rund 5,1 Litern an. Die Preise dürften im Bereich von 27.000 Euro starten.  

Nissan mach den Juke zum Hybriden
Nissan mach den Juke zum HybridenFoto: Nissan

In ähnlicher Form kommt der Antrieb bereits beim Allianz-Partner Renault in den Modellen Clio und Arkana zum Einsatz. Im Nissan ist er nach dem 84 kW/114 PS starken Dreizylinderbenziner die zweite Motor-Option. Um sich von anderen Juke-Varianten abzusetzen, erhält der Hybrid eine leicht modifizierte Front, einen speziellen Heckspoiler und angepasste Instrumente im Cockpit.  

Holger Holzer/SP-X