Facebook Pixel

Verwöhn-Trio

Nissan Qashqai: Sondermodelle im Dreierpack

Mittwoch, 14. Okt. 2020

Für den Qashqai bietet Nissan bereits regulär sechs Ausstattungsniveaus an, nun kommen drei neue und mit vielen Extras versehene Varianten hinzu.

Zum Herbst erweitert Nissan das Angebot für sein Kompakt-SUV Qashqai um die drei gehobenen Ausstattungsversionen Shiro, Zama und Akari. Als Antrieb steht hier wahlweise der 103 kW/140 PS oder 116 kW/158 PS starke 1,3-Liter-Benziner DIG-T zur Verfügung. Im Fall des Sondermodells Qashqai Shiro (ab 26.548 Euro) gehören Infotainment-System mit Konnektivitätstechnik, Zwei-Zonen-Klimatisierung und Rückfahrkamera zum Umfang.

Shiro, Zama und Akari heißen die drei neues Sondermodelle des Nissan Qashqai
Shiro, Zama und Akari heißen die drei neues Sondermodelle des Nissan QashqaiFoto: Nissan

Die Variante Zama (ab 28.829 Euro) bietet zudem ein Panoramaglasdach und das modulare Verstausystem Flexi-Board. In der Version Akari ist der Qashqai mit Nappaledersitzen, Voll-LED-Scheinwerfer und 19-Zoll-Rädern nahezu vollausgestattet. Hier starten die Preise bei 31.651 Euro.

Mario Hommen/SP-X