Facebook Pixel

Umweltgerechte Entsorgung von Fahrzeugen

Was tun, wenn das alte Auto nicht mehr verkauft werden kann?

Freitag, 28. Jun. 2019

Mit dem Kauf eines neuen Autos kommt sehr schnell die Frage auf: Was mache ich mit meinem alten Auto? In den meisten Fällen steht ein zügiger Verkauf des Vorgängers an. Dies ist jedoch nicht so, wenn das Vorgängermodell nicht mehr über den TÜV kommt oder eine des Reparatur des alten Fahrzeuges einem wirtschaftlichen Totalschadenschaden gleichkommt, dann ist das mit dem Verkauf so eine Sache. Autos, die keinen TÜV mehr haben oder nicht mehr fahrtüchtig sind, lassen sich schwer verkaufen, auch wenn noch einige Teile gut in Schuss sind. Wer kann die schon bei sich und ohne Werkstatt ausbauen und dann auch noch verkaufen?

Dies würde das eigentliche Problem auch nicht lösen, denn wohin mit dem Rest von dem Auto. Man kann ja nicht ein unangemeldetes und fahruntüchtiges Fahrzeug einfach auf der Straße stehen lassen. Zudem müssen die umweltbelastenden Werkstoffe und Flüssigkeiten aus dem alten Auto fachgerecht entsorgt werden.

So bitte nicht!
So bitte nicht!Foto: PublicDomainPictures

Wenn man ein solches Problemfahrzeug hat, ist dies jedoch ein professionell lösbar. Es existieren fast überall in Deutschland Betriebe, die sich auf die fachgerechte Verwertung von alten Autos spezialisiert haben. Bei diesen Betrieben handelt es sich meist um einen Schrottplatz mit Autoverwertung. Viele dieser Betriebe nehmen ihr Auto nicht nur kostenlos entgegen, sondern holen es auch bei ihnen ab. Einige Dinge müssen jedoch beachtet werden. Sie sollten sich erkundigen und versichern, dass diese Autoverwertung mit Schrottplatz auch seriös arbeitet und dazu auch berechtigt sind. Sie brauchen unbedingt von der beauftragten Autoverwertung einen Verbleibnachweis. In einer solchen Autoverwertung wird ihr Auto fachgerecht trockengelegt, die noch brauchbaren Teile werden ausbaut und das was übrigbleibt fachgerecht verschrottet. Sie brauchen und bekommen von einer solchen Autoverwertung den erforderlichen Verbleibnachweis.

Sie können ihr Auto nur verschrotten lassen, wenn sie der rechtmäßige Besitzer sind und das Auto ordnungsgemäß beim Straßenverkehrsamt abgemeldet ist. Dies kann auch der Schrottplatz mit Autoverwertung für sie übernehmen. Von einigen Betrieben wird das kostenlos angeboten.

Bei der Übergabe an die Autoverwertung mit Schrottplatz müssen sie einen richtigen Kaufvertrag mit dem entsprechenden Betrieb machen. In dem Rahmen müssen Sie sich den Verbleibnachweis des Schrottplatz ausstellen lassen in dem ihnen die sachgemäße Entsorgung bescheinigt wird. Sollte von offizieller Stelle mal die Frage nach dem Verbleib ihres alten Fahrzeuges gestellt werden, müssen sie diesen Nachweis bereit haben.

Wie bei jedem Autoverkauf müssen sie dem Käufer alle Fahrzeugpapiere und Schlüssel übergeben.

Sollten Sie der Idee nachgehen einige Teile aus dem Auto selber auszubauen, die für das Fahrzeug wichtig sind, kann sich die Entsorgung jedoch schwierig und teuer gestalten. Nach einem solchen Schritt ist weder der Hersteller verpflichtet das Auto zur Entsorgung anzunehmen, noch wird ein seriöser Autoverwerter mit Schrottplatz besonders Interesse an dem Auto haben und und sie werden für die Entsorgung bezahlen müssen.