Facebook Pixel

Unfallvermeidung durch Begrenzung

Volvo begrenzt Höchstgeschwindigkeit seiner Pkw

180 km/h sind genug

Mittwoch, 6. Mär. 2019

Als erster Autohersteller begrenzt Volvo die Vmax neuer Pkw - die Schweden wollen damit ein Zeichen für mehr Sicherheit setzen.

Der schwedische Automobilhersteller Volvo wird im Laufe des kommenden Jahres alle neuen Pkw mit einer auf 180 km/h limitierten Höchstgeschwindigkeit ausliefern. Das zur chinesischen Geely Group gehörende Unternehmen will damit nach eigenen Angaben ein Zeichen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr setzen.

Volvo begrenzt Höchstgeschwindigkeit auf 180 km/h.
Volvo begrenzt Höchstgeschwindigkeit auf 180 km/h.Foto: Volvo

Vor einigen Jahren hatte sich Volvo zum Ziel gesetzt, dass ab 2020 in einem neuen Fahrzeug der Marke niemand mehr durch einen Unfall schwer verletzt oder getötet werden soll. Dieses Ziel sei aber durch rein technische Maßnahmen am Auto nicht mehr zu erreichen heißt es bei den Schweden. Neben Trunkenheit und Ablenkung sei überhöhte Geschwindigkeit die Hauptursache für schwere Unfälle.

„Ein allgemeines Tempolimit allein reicht daher nicht aus“, sagt Volvo-CEO Håkan Samuelsson. „Wir wollen vielmehr eine Diskussion starten, ob Automobilhersteller das Recht oder sogar die Pflicht haben, Technik in ihren Autos zu installieren, die das Verhalten der Fahrer verändert und Fehlverhalten verhindert.”

Bisher haben sich die meisten Automobilhersteller, mit Ausnahme von Sportwagen-Marken, dazu verpflichtet, die Höchstgeschwindigkeit ihrer Fahrzeuge auf 250 km/h zu begrenzen. Viele Modelle mit komplettem oder teilweisem Elektroantrieb (Hybride) sind aus technischen Gründen ebenfalls mit Tempolimitierungen versehen, die häufig ebenfalls bei 180 km/h liegen.

Peter Eck/SP-X