Facebook Pixel

Elektrifizierte Sportmodelle bestellbar

Mercedes CLS, E-Klasse Coupé und Cabrio als AMG 53

Mehr Performance und weniger Verbrauch

Freitag, 1. Jun. 2018

Die ersten Mercedes-AMG als Mild-Hybrid werden im Sommer diesen Jahres zu den Händlern kommen, die Elektrifizierung soll nicht nur für mehr Performance, sondern auch für deutlich weniger Verbrauch sorgen.

Ab August stehen die neuen 53er-Modelle von Mercedes-AMG bei den Händlern: In CLS, E-Klasse Coupé und E-Klasse Cabrio wird der 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo mit einem elektrischem Zusatzverdichter und einem EQ-Boost-Startergenerator kombiniert und liefert 320 kW/435 PS. Die elektrifiziert Sportmodelle sind ab sofort bestellbar: Der Mercedes-AMG CLS 53 kostet mindestens 84.430 Euro, das E 53 Coupé 81.600 Euro und das E 53 Cabrio 87.070 Euro.

AMG erweitert sein Angebot um die 53er-Modelle und macht damit den ersten Schritt in Richtung Hybridisierung, hier das E 53 Cabrio
AMG erweitert sein Angebot um die 53er-Modelle und macht damit den ersten Schritt in Richtung Hybridisierung, hier das E 53 CabrioFoto: Daimler

Der erste Schritt in Richtung Hybrid-AMG soll die Performance steigern und den Verbrauch senken: Der EQ-Boost-Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW/22 PS Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist das 48-Volt-Bordnetz. Den Kraftstoffverbrauch geben die Affalterbacher Ingenieure mit je nach Modell 8,7 bis 8,9 Litern an. Gemeinsame optische Erkennungszeichen sind der Twin-Blade-Kühlergrill und die neu gestaltete Heckschürze mit den klassisch runden Doppelendrohrblenden.

Der CLS 53 wird als Sondermodell Edition 1 (ab 97.300 Euro) erhältlich sein, das sich durch kupferfarbene Akzente auszeichnet. Unter anderem findet man die Farbe in den Kontrastziernähten der Nappaledersitze, an der Armaturentafel, der Mittelkonsole und den Fußmatten. Ambiente-Beleuchtung mit 64 Farben, Memory- und Spiegel-Paket und eine IWC-Analoguhr zählen ebenfalls zum Ausstattungsumfang.

Hanne Schweitzer/SP-X