Facebook Pixel

SUV-Flaggschiff

Lifting für Ford Edge

Mehr Gänge und mehr Power

Freitag, 23. Feb. 2018

Die US-Version des gelifteten Ford Edge stand Anfang des Jahres auf der Messe in Detroit. Nun gibt es Infos zur EU-Ausführung des SUV-Flaggschiffs.

Ford bringt im Herbst den - im seinem Heimatland Amerika sehr erfolgreichen - gelifteten Edge auf den deutschen Markt. Das 4,80 Meter lange SUV-Flaggschiff erhält in Deutschland einen deutlich größeren Kühlergrill, der von zwei neu geformten Scheinwerfern flankiert wird. Wichtigste technische Neuerung ist dabei die Achtgang - Automatik, die das bisher angebotene Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Stufen ersetzen wird. Zudem erhalten die beiden 2,0-Liter-Diesel etwas mehr Leistung und kommen nun auf 140 kW/190 PS und 175 kW/238 PS. Der Allradantrieb bleibt im Edge Standard. Die für das US-Modell angebotenen Benziner- Varianten wird es hierzulande weiterhin nicht geben; auch das sportliche ST-Modell mit seinen 247 kW/335 PS bleibt weiter ausschliesslich dem Heimatmarkt USA vorbehalten.

Ford hat den Edge überarbeitet
Ford hat den Edge überarbeitetFoto: Ford

Der Ford Edge erhält auch mehrere neue und überarbeitete Assistenzsysteme, darunter erstmals eine neuartige Multikollisionsbremse, die das Fahrzeug nach einem Unfall zum Stehen bringt. Auch ein Helfer für schnelle Ausweichmanöver und ein Staupilot, der selbstständig anfährt und die Spur hält, sind gegen entsprechede Aufpreiszahlung zu haben. Für Unterhaltung an Bord sorgt nun auf Wunsch ein Highend-Audiosystem von Bang & Olufsen mit zwölf Lautsprechern. Die neuen Preise für das geliftete Mittelklasse-SUV nennt Ford bisher noch nicht. Aktuell ist der Vorgänger ab 42.000 Euro zu haben.

Holger Holzer/SP-X